Am Puls von Microsoft

Preiserhöhung für Microsoft 365 angekündigt

Preiserhöhung für Microsoft 365 angekündigt

Kommerzielle Kunden von Microsoft 365 müssen sich auf höhere Preise einstellen. Es ist laut Microsoft die erste Preiserhöhung überhaupt, seit das Sammel-Abonnement für verschiedene Dienste vor rund 10 Jahren an den Start ging, seinerzeit noch als Office 365.

Als Office 365 im Juni 2011 aus der Taufe gehoben wurde, waren darin Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Lync, Exchange, Project und InfoPath enthalten. Inzwischen ist das Angebot deutlich gewachsen: Neben prominenten Diensten wie OneDrive, To Do und natürlich Microsoft Teams gehören je nach gewähltem Plan inzwischen Access, Bookings, Delve, Forms, GroupMe, Kaizala, Lens, Lists, OneNote Class Notebook, Planner, Power Apps, Power Automate, Power BI, Publisher, SharePoint, Staff Hub, Stream, Sway, Visio, Whiteboard und Yammer zum Leistungsumfang.

Unter diesen Umständen scheint eine Preiserhöhung angemessen, aber wer bezahlt schon gerne mehr. Freuen wird sich also ganz bestimmt niemand. Prozentual gesehen steigen die Preise um 10 bis 20 Prozent, in absoluten Zahlen relativiert sich das aber wieder ein wenig.

Das hier sind die neuen Preise – vorerst nur in Dollar kommuniziert, aber das kann man sich ja analog der aktuellen Euro-Preise leicht umrechnen:

  • Microsoft 365 Business Basic: 6 statt bisher 5 Dollar
  • Microsoft 365 Business Premium: 22 statt bisher 20 Dollar
  • Office 365 E1: 10 statt bisher 8 Dollar
  • Office 365 E3: 23 statt bisher 20 Dollar
  • Office 365 E5: 38 statt bisher 35 Dollar
  • Microsoft 365 E3: 36 statt bisher 32 Dollar

Diese Preise gelten je Benutzer und Monat. Bis sie in Kraft treten, dauert es aber noch ein wenig: Die Erhöhung wird zum 1. März 2022 umgesetzt.

Für die Privatkunden-Abos Microsoft 365 Family und Single sind laut der Ankündigung „derzeit keine Preisänderungen geplant“.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige