Preview: Minecraft Dungeons

Preview: Minecraft Dungeons

Letzten Freitag wurde ich spontan zu einer Livestream-Vorführung von Minecraft Dungeons eingeladen. Gleichzeitig stellten sich die spielenden Entwicklern den Fragen und gaben bestmöglich Antworten.

Viele haben Minecraft Dungeons eventuell während der letzten Gamescom am Xbox Stand Probe spielen können. Damals konnten wir lokal mit vier Spielern einen Dungeon von allerlei Monstern aus dem Minecraft-Universum befreien.

Diese vier Spieler können immer noch zusammen loslegen, sei es lokal auf der Couch oder als Freunde online.

Hier gibt es aber leider schon den ersten Wermutstropfen:

Ja, das Spiel kommt auf Xbox One, Windows 7/8/10, PS4 und Nintendo Switch raus, aber ein Cross-Play oder Cross-Save ist zum Start nicht möglich. Grund dafür ist, dass der Kreis der Plattformen nach und nach erweitert wurde, diese aber aufgrund der unterschiedlichen Infrastrukturen nur wenig kompatibel sind. Die Entwickler betonten aber, dass es ein Feature ist, welches sie fest im Auge haben.

Minecraft Dungeon Screenshot

Eine wirkliche Story oder Handlung hat Minecraft Dungeons nicht. Ihr müsst einen bösen Erz-Magier erledigen und mit eurem Fortschritt schaltet ihr mehr Gebiete und Dungeons frei. Wie bei jedem guten Dungeon Brawler geht es um das einzig Wahre: Ihr seid Jäger und Sammler.

Ihr könnt einen eigenen Charakter erstellen und designen. Jeder Charakter hat die selben Fähigkeiten, diese lassen sich erweitern, durch Gegenstände verbessern und durch Verzauberungen im Heimatdorf aufwerten. Bezahlt werden diese Kosten mit Edelsteinen, die als Beute in den Dungeons eingesammelt werden.

Seid ihr dann wieder auf Monsterjagd, könnt ihr einen Dungeon erneut anspielen und könnt aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen. Dabei gilt wie überall: Je mehr Aua das Monster macht, umso bessere Beute für den Helden.

Auch wenn ihr mal keinen Freund oder Online Buddy habt, mit dem ihr zusammen loslegen könnt, allein sein müsst ihr nicht. Ihr könnt euch einen tierischen Begleiter zur Seite stellen, der nicht nur nett aussieht, sondern euch unterschiedlich verstärkt.

Seid ihr mit Mehreren unterwegs, ist Teamplay empfehlenswert, denn geht ein Spieler down, kann er durch einen anderen Spieler wiederbelebt werden. Die unterschiedlichen Gebiete, die mehrere Dungeons als Zonen zusammenfassen, haben einen individuellen Look, der Minecraft-Spielern sicher bekannt vorkommt. Dabei gibt es nicht selten auch versteckte Easter Eggs und Belohnungen, die entdeckt werden können. Dazu kommt, dass Dungeons beim nochmaligen Spielen nicht identisch sind, sondern dynamisch mit wiedererkennbaren Elementen neu generiert werden.

Minecraft Dungeon Screenshot

Angenehm ist auch, dass sich die Mikrotransaktionen, die es geben wird, ausschließlich auf kosmetische Gegenstände beschränken. Keines der Ingame-Geschäfte hat Auswirkungen auf das Gameplay.

Sehr positiv fiel die Antwort auf meine Frage nach den angebotenen Lokalisierungen auf. Nicht weniger als 14 textbasierte und 7 verschiedene Audio-Übersetzungen sollen zum Release zum 26. Mai bereitstehen.

Dieses freut mich besonders, denn ich denke bei Sea Of Thieves hat man mit der reinen textbasierten Übersetzung viele Chancen liegen gelassen, und bei Kingdom Hearts III von Disney möchte ich in Bezug auf die jüngeren Altersgruppen ich gar nicht erst anfangen.

Insgesamt sieht es so aus, als wenn die Entwickler hier vieles richtig machen und ein Spiel herausbringen, das zu gefallen weiß und auf vielen Plattformen begeistern wird. Der Preis ist sehr attraktiv und wird groß und klein als Couch Co-Op anlocken.

Einziger Wermutstropfen aus technischer Sicht ist, dass auf Nachfrage nach geplanten Verbesserungen für die Xbox Series X mitgeteilt wurde, dass solche im Moment nicht geplant seien. Einerseits ist das nicht wild, denn die HDR Effekte sind schön anzusehen, andererseits wird Minecraft selbst in der RTX Edition gerne als Referenz benutzt, um den grafischen Unterschied zwischen aktiviertem und deaktiviertem RTX zeigen.

Dungeon Team Members

Natürlich ist für die primäre Xbox Plattform wieder das Schmankerl, dass die Standardversion von Minecraft Dungeons mit dem Xbox Game Pass für Konsole und Windows 10 kostenlos spielbar sein wird. Auf zusätzliche Inhalte gibt es als Game Pass Besitzer 10% Rabatt.
Falls ihr noch nie den Xbox Game Pass für Konsole oder PC hattet, könnt ihr einen Testmonat für 1€ abschließen.

Für alle Anderen kostet das Spiel am 26. Mai 19,99 € in der Standardversion und 29,99 € in der Hero Edition mit zusätzlichen Inhalten wie einem Hero-Cape, 2 Skins, einem Pet und einem Seasonpass für zwei noch nicht angekündigte Erweiterungen.

Minecraft Dungeons ist unter anderem über Minecraft Dungeons Homepage bereits vorbestellbar.

Über den Autor
Daniel Heithorn
  • Daniel Heithorn auf Facebook
  • Daniel Heithorn auf Twitter
Microsoft-Padawan seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.1 | Überzeugter Surface, Office 365 und Xbox One X User | Xbox FanFest süchtig | RIP Windows Phone & Microsoft Band 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Anzumerken wäre das aktuell eine Closed (PC!) Beta läuft. Unter https://dungeons.minecraft.net/de-DE/ kann man sich dafür eintragen. Viele (ich inkl.) erhielten kurz darauf bereits die Freischaltung.
Nach oben