Progressive Web Apps: Deinstallation soll generell über das App-Menü erfolgen

Progressive Web Apps: Deinstallation soll generell über das App-Menü erfolgen

Die große Revolution der Progressive Web Apps, die nicht nur Microsoft prophezeit hatte, ist zwar ausgefallen, nichtsdestotrotz werden sie aber in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Ursprünglich hatte Microsoft vor, die PWAs in den Store zu bringen, was ja in einem Fall  mit Twitter sogar geklappt hat (ok, das war gemein, es gibt noch ein paar mehr).

Eine PWA in den Store zu packen, wird zwar weiterhin möglich sein, ist aber unnötig, weil die Installation direkt aus dem Browser heraus erfolgen kann. Im neuen Microsoft Edge hat Microsoft eine Funktion integriert, die dafür sorgt, dass eine PWA bei der Installation auch in die Liste der Apps eingetragen wird, die man über das App-Menü in den PC-Einstellungen verwalten und deinstallieren kann. Das ist der Ort, wo der Nutzer zuerst hin geht, wenn er eine App los werden möchte, unabhängig davon, ob es eine PWA oder etwas anderes ist, von daher ist das ein sinnvoller Schritt.

Edge ist derzeit aber der einzige Chromium-Browser, der so arbeitet, darum hat Microsoft im Chromium Gerrit den Vorschlag eingereicht, dieses Verhalten zu einem Plattform-Feature zu machen. Wie es scheint, wurde der Vorschlag angenommen, denn er ist mit „Aktiv“ gekennzeichnet. Es ist also wahrscheinlich, dass sich alle auf Chromium basierenden Browser unter Windows in Zukunft so verhalten werden.

Quelle: Chromium via: WindowsLatest

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Die Progressive Web Apps des neuen Edge habe ich schätzen gelernt und deshalb hat der den Firefox z.Zt. abgelöst.
    Du wirst Microsoft "ich brauche länger zum Starten als das komplette System" Teams jetzt aber nicht als Beispiel für eine gute PWA ins Feld führen wollen? Das Ding schreit bei jedem Klick "mach mich doch bitte nativ". Grauenhaft.
    Meinst du die Single-Page-Web-Anwendung https://teams.microsoft.com oder die ebenfalls sehr umfangreiche ElectronJS-Anwendung? Die mag beim Booten im Hintergrund ein paar Sekunden (15-20) für den Aufbau, Authentifizierung etc. benötigen, ist aber wohl bei denen, die damit arbeiten, ohnehin immer im Speicher. D. h. während der Arbeit damit gibt es quasi keinerlei erkennbare Wartezeiten, auf nichts. Dafür wird eben am Anfang etwas mehr geladen. Eine PWA ist davon wohl keine. Und welche Klicks erzeugen Wartezeiten bei dir?
Nach oben