Project xCloud: Trailer verkürzen die gefühlte Ladezeit

Project xCloud: Trailer verkürzen die gefühlte Ladezeit

„Project xCloud Preview Update“ titelte der Blog von Major Nelson gestern Abend. Meine Hoffnung, dass sich hinter dieser Überschrift der heiß ersehnte Start der Preview in Deutschland verbirgt, hat sich leider nicht erfüllt, eine interessante Neuerung gab es aber trotzdem. Microsoft hat sich einen kleinen „Trick“ ausgedacht, der die gefühlte Ladezeit verkürzt und den Spieler dabei unterhält.

Auch wenn ein Spiel mit xCloud auf das Endgerät gestreamt wird und nicht komplett heruntergeladen werden muss, vor dem Start des Spielvergnügens steht immer eine Ladezeit. Um diese möglichst kurz zu halten, bietet die xCloud-App nun  verschiedene Trailer zu den Spielen an. Der „Trick“ dabei: Sobald ein Spieler den Trailer startet, beginnt die xCloud-App im Hintergrund damit, die für das Spiel erforderlichen Daten herunterzuladen und den Start vorzubereiten. Ist der Spieler angefixt, kann er am Ende des Trailers direkt ins Spiel springen und hat praktisch keine Wartezeit mehr.

Eine einfache, aber ziemlich pfiffige Idee. Vorerst steht das Feature Preview für Android-Smartphones und -Tablets zur Verfügung, soll im Laufe der Zeit aber ausgeweitet werden.

Artikel im Forum diskutieren (6)

Quelle: Majo Nelson

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben