Project xCloud: Trailer verkürzen die gefühlte Ladezeit

Project xCloud: Trailer verkürzen die gefühlte Ladezeit

„Project xCloud Preview Update“ titelte der Blog von Major Nelson gestern Abend. Meine Hoffnung, dass sich hinter dieser Überschrift der heiß ersehnte Start der Preview in Deutschland verbirgt, hat sich leider nicht erfüllt, eine interessante Neuerung gab es aber trotzdem. Microsoft hat sich einen kleinen „Trick“ ausgedacht, der die gefühlte Ladezeit verkürzt und den Spieler dabei unterhält.

Auch wenn ein Spiel mit xCloud auf das Endgerät gestreamt wird und nicht komplett heruntergeladen werden muss, vor dem Start des Spielvergnügens steht immer eine Ladezeit. Um diese möglichst kurz zu halten, bietet die xCloud-App nun  verschiedene Trailer zu den Spielen an. Der „Trick“ dabei: Sobald ein Spieler den Trailer startet, beginnt die xCloud-App im Hintergrund damit, die für das Spiel erforderlichen Daten herunterzuladen und den Start vorzubereiten. Ist der Spieler angefixt, kann er am Ende des Trailers direkt ins Spiel springen und hat praktisch keine Wartezeit mehr.

Eine einfache, aber ziemlich pfiffige Idee. Vorerst steht das Feature Preview für Android-Smartphones und -Tablets zur Verfügung, soll im Laufe der Zeit aber ausgeweitet werden.

Quelle: Majo Nelson

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. So pfiffig finde ich die Idee jetzt gar nicht. Die Idee, Leute während der Ladezeit abzulenken, gibt es doch schon seit langer Zeit in vielen Spielen. Seit Jahren kann man bspw. in Fifa während der Ladezeit schon mal ein paar Tore schießen.
    Generell aber natürlich eine gute Nachricht, dass diese Idee auch bei ProjectX-Cloud umgesetzt wird.
    Die Idee ist deshalb pfiffig, weil die Ladezeit abläuft, während der Nutzer noch gar nicht weiß, dass es Ladezeit ist. Das ist der wesentliche Unterschied zum Fifa-Beispiel.
    Achso. Also läuft bei jedem Spielstart der gleiche Vorspann?
    Ich gucke mir eigentlich nie Trailer an, weil jeder Trailer immer ein bisschen spoilert. Mit einem Vorspann hätte ich Kein Problem damit. Wenngleich das irgendwann auch ermüdend wird den 50 mal gesehen zu haben ;-)
    Nochmal gucken bitte, anscheinend habe ich mich nicht klar genug ausgedruckt.
    Wir reden nicht über einen "Vorspann". Es geht um das Szenario, dass du in der xCloud-App rumstöberst, dann entdeckst du ein Spiel, welches dich interessiert, schaust dir den Trailer an - und wenn der zu Ende ist, dann ist auch das Spiel schon startklar
    Mich würde ja interessieren was genau da eigentlich spezifisch für jedes Spiel geladen werden muss, so dass man andernfalls eine echte Wartezeit hätte. So wirklich viele Daten können es ja bei Game-Streaming nicht sein. Oder ist es eher Cloud-seitig der Start einer Game-Instanz? So wirklich schlau wird man aus dem verlinkten Blog nicht, der liest sich schon fast eher wie Marketing Material ("sie schauen eben noch einen Trailer, im nächsten Moment können sie auch direkt loslegen"), zumal es ja nur um je 5 Trailer geht. Wenns eine echte Wartezeit-Verkürzung wäre, würde das doch für jedes Game gelten welches im Store eh einen Trailer bietet.
Nach oben