Am Puls von Microsoft

Projekt Sora: OpenAI generiert bald auch Videos aus einfachen Textbefehlen

Projekt Sora: OpenAI generiert bald auch Videos aus einfachen Textbefehlen

Die Faszination (und der Grusel) über KI-basierte Bildgeneratoren ist noch in vollem Gange, da zündet OpenAI bereits die nächste Evolutionsstufe von generativer Künstlicher Intelligenz: Sora heißt das neue Produkt, das simple Textbefehle in bewegte Bilder verwandelt und daraus einminütige Videos erstellt.

Derzeit befindet sich Sora noch in der internen Erprobung, kann also nicht öffentlich getestet werden. Auf der Webseite finden sich allerdings Beispielvideos, und wer sich diese anschaut, findet sich sofort in der Einleitung dieses Beitrages wieder: Fasziniertes Staunen, und gleichzeitig einmal mehr die Frage: Kann ich in Zukunft meinen Augen überhaupt noch trauen?

Es war nicht die Frage, ob KI in der Lage sein wird, auf Befehl Videos zu erstellen, offen war nur die Frage, wann es so weit ist. Die Geschwindigkeit, mit der das passiert, ist dennoch überraschend.

Um Sora gegen Missbrauch zu schützen, hat OpenAI zuerst sein “Red Team” auf das Produkt losgelassen: Die sollen es nicht nur testen, sondern auch ganz gezielt versuchen, die Technologie für Dinge zu missbrauchen, für die sie nicht benutzt werden soll. Außerdem hat man Designer, Künstler und andere Kreativschaffende ins Boot geholt, um Feedback zu sammeln und Sora zu verbessern, bevor man es für die Öffentlichkeit freigibt.

Es dürfte sicherlich nicht allzu lange dauern, bis wir die Technologie hinter Sora in Mirosoft-Produkten wiederfinden, Clipchamp drängt sich da geradezu auf. Als größter Investor bei OpenAI hat Microsoft exklusiven Zugriff auf deren Produkte und darf diese für eigene Zwecke anpassen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige