Qualcomm präsentiert zweite Generation des Snapdragon 8cx - Acer liefert das erste Gerät

Qualcomm präsentiert zweite Generation des Snapdragon 8cx - Acer liefert das erste Gerät

Qualcomm hat die zweite Generation des Snapdragon 8cx vorgestellt, also jener leistungsoptimierten ARM-CPU, die für Windows on ARM entwickelt wurde. Die zweite Generation liefert mehr Leistung, mit Acer hat auch schon der erste Hersteller ein entsprechendes Gerät angekündigt.

Exakte Details zur tatsächlichen Leistung teilt Qualcomm nicht mit, wir müssen uns für den Moment mit vollmundigen Performance-Versprechen begnügen, die man wie jedem anderen CPU-Hersteller aber auch ebenso gut direkt wieder vergessen kann. Bis zu 51 Prozent mehr Leistung gegenüber einem Intel Core i5 der Lakefield-Serie und 18 Prozent gegenüber Ice Lake verspricht Qualcomm – Schall und Rauch, das Einzige, was wirklich interessiert, ist die Praxis.

Dass die zweite Generation des Snapdragon 8cx WiFi 6 unterstützt, ist dagegen eine Tatsache, über die man sich schon jetzt freuen kann, den Unterschied wird man in der Praxis ganz sicher bemerken. 5G wird ebenfalls unterstützt.

Einen ersten konkreten Abnehmer für den neuen Chip gibt es bereits: Acer wird zum Jahresende hin eine Variante des Notebooks Spin 7 auf den Markt bringen, in dem die zweite Generation des Snapdragon 8cx zum Einsatz kommt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Und die nächste X86 Emulation welche im Schneckentempo arbeitet. Es müsste der dritte Qualcomm dieser Art sein und wird vermutlich in der Praxis genau so enttäuschen wie der davor und davor. Windows ist nicht für ARM gemacht und wird es auch niemals sein. Meine Glaskugel sagt, wenn es bei Apple läuft, quält sich MS noch immer damit rum. Die kriegen es einfach nicht hin.
    wifi 6 (also ax) halte ich beim jetzigen Ausbau in Deutschland für sinnlos xD hat mein Smartphone Oppo reno2 auch aber wird es im Laufe seines Lebenszyklus wohl eher nicht genießen können. Aber es zeigt auf jeden Fall Entwicklung und Abnehmer in ARM bereich und lässt mich weiter hoffen. denke in der dritten gen werde ich mit einsteigen wenn die hier vielversprechend wird ^^
    Und die nächste X86 Emulation welche im Schneckentempo arbeitet. Es müsste der dritte Qualcomm dieser Art sein und wird vermutlich in der Praxis genau so enttäuschen wie der davor und davor. Windows ist nicht für ARM gemacht und wird es auch niemals sein. Meine Glaskugel sagt, wenn es bei Apple läuft, quält sich MS noch immer damit rum. Die kriegen es einfach nicht hin.

    Du solltest deine Glaskugel mal in den Geschirrspüler stecken, damit Du wieder alles siehst, was dir die Kugel mitteilt.
    Es ist einfach klasse, wie immer wieder ein neues Produkt schlechtgemacht wird, bevor man es überhaupt testen konnte. Typisch Deutsch.
    wifi 6 (also ax) halte ich beim jetzigen Ausbau in Deutschland für sinnlos xD hat mein Smartphone Oppo reno2 auch aber wird es im Laufe seines Lebenszyklus wohl eher nicht genießen können. Aber es zeigt auf jeden Fall Entwicklung und Abnehmer in ARM bereich und lässt mich weiter hoffen. denke in der dritten gen werde ich mit einsteigen wenn die hier vielversprechend wird ^^

    Hallo,
    mal konkret nachgefragt. Warum Wlan AX sinnlos? Die Argumentation mit dem Ausbau bei uns ist nicht ganz nachvollziehbar. Meinen Sie den Ausbau in den Unternehmen, der öffentlichen Wlan Netze oder was die Privatuser zu Hause so für Router haben? Wlan AX gibt es ja nicht erst seit gestern. Und gerade Leute die sich ein Gerät, mit High End ARM CPU, kaufen sind ja auch sonst dann eher gut ausgestattet. Und das ist ja auch so, dass man sich so ein Laptop / Tablet damit nicht nur für ein zwei Jahre kauft. Und gerade der Einsatz aktueller und neuester Technologie dient ja dazu, sie zu pushen. Also mitnichten sinnlos jetzt auf AX / Wifi 6 zu setzen.
    Hat einer eine Aufstellung welche Arm Geräte es jetzt alles gab. Sind inzwischen Geräte mit dem 7x und 8x gekommen?
    Warum muss man immer Apfel mit Birnen vergleichen ...
    Ein Pro-X kann je nach Anwendungsfall das Bessere Gerät im Vergleich zum Pro 4,5,6,7,8 sein. Es kann aber auch extrem schlechter sein ...
    Es kommt eben darauf an was ich damit vor habe. Alltägliche Dinge wie surfen, mailen, office Youtube und weiss der Geier laufen auf beiden Kategorien Gut. Bei Anwendungen die ein erhöhtes Datenverarbeitungsaufkommen haben da kommt die ARM CPU an ihre Grenze... Wer unbedingt x64 von Intel oder AMD benötigt soll es sich so kaufen... Deswegen ist der Vergleich mit Intel völlig Unwichtig Interessant wäre der vergleich Stromaufnahme/Leistung nativ zum Vorgänger ... Mehr Leistung bei mehr Verbrauch ist keine Kunst das können Alle mehr Leistung bei weniger Verbrauch damit könnte man beeindrucken
    Da bin ich mal gespannt, ob Microsoft im Oktober ein Surface Pro X2 mit einem SQ1+/SQ2 vorstellen wird. Und ich bin noch mehr gespannt, ob Microsoft Fortschritte bei W10onARM macht.
    Man braucht nicht viel Phantasie, um zu ahnen, dass im Oktober ein Surface Pro X2 mit Microsoft SQ2 vorgestellt wird (also nicht, dass ich verbindlich was davon wüsste). Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, wo da noch nennenswerter Leistungszuwachs herkommen soll, es ist ja im Grunde derselbe Chip.
    Performance ist aber eigentlich schon gar nicht mehr das Problem, ich finde es dagegen schade, dass versprochene native Apps wie Photoshop bislang noch immer nicht zur Verfügung stehen.
    Nico Höhn
    Sind inzwischen Geräte mit dem 7x und 8x gekommen?

    Nein. Dafür hat sich offenbar niemand interessiert.
    "Windows ist nicht für ARM gemacht und wird es auch niemals sein."
    Windows NT hat ganz bewußt ein portables Design und ist nicht auf eine Architektur fixiert.
    Bisher wurden schon unterstützt: x86, PowerPC, MIPS, Alpha, Itanium, AMD64, ARM
    Um die Portabilität zu garantieren wurde Windows NT absichtlich nicht auf x86 entwickelt sondern ursprünglich auf Intel i860.
    @matzenordwind so, auf die gestellte frage: mir ging es um die letzten beiden Dinge, also öffentliches WLAN Netz und Privat. Grundlegend liegst du nicht damit falsch das es "AX nicht erst seit gestern gibt" allerdings sehe ich dort die tatsächliche Verwendung, gegenüber dem Erfindungsjahr. VR gibt's auch schon einige Jahre, verwenden tut es kaum jemand. mir würde in meinem, logischerweise recht technikaffinen, Bekanntenkreis niemand einfallen der Mal ad hoc nen 6 GHz Router besitzt (inklusive mir). und selbst 5 GHz ist kein Standard.
    Ich sehe das ähnlich wie mit dem 5G Netz: jeder will's jetzt an seinem Smartphone, aber die Infrastruktur dafür steht noch garnicht. für AX fehlen vielerorts passende Leitungen und Router. Findest du kaum auch im Laden und wenn dann unbezahlbar. ARM Nutzer sehe ich weniger als "die Hardcore User" die extrem Wert auf Performance und ähnliches legen, sondern mehr als die Techniknerds die die neueste Spielerei probieren wollen. (angemerkt: zumindest im jetzigen Stadium).
    5G hat wenigstens den Vorteil daß es ohne Zusatz funktioniert, hier braucht man noch extra einen entsprechenden Router, weshalb es momentan einfach noch zu früh ist für was Consumer taugliches. Und bis sich dahin was getan hat ist das verbauen von AX fähiger Hardware für mich von Tisch.
    Allerdings mit deinem letzten Punkt gehe ich konform, es bringt natürlich voran was noch nicht da ist, aber in einem mit ARM sowieso eher "Niechigem" Produkt weiß ich nicht ob sich das lohnt.
    Ich muss hier ganz klar einigen widersprechen.
    Ich nutze aktuell folgende Geräte:
    SP7
    SPX
    SGO2
    Beim Surface Pro X war ich von Anfang an von der Leistung überzeugt, aber so richtig schnell fühlte es sich nie an.
    Nun habe ich Win 10 2004 installiert, es komplett zurückgesetzt und nun ist es "gefühlt" das schnellste Surface überhaupt. Auch die Akku-Laufzeit überzeugt und das Display sowie generell das Look & Feel sind mMn die beste Surface Erfahrung überhaupt.
    Soll also heissen, dass dass die Performance bzw. Optimierung des SQ1 in Verbindung mit Version 2004 nochmals deutlich gesteigert wurde.
    Wenn ich mich also aktuell für ein mobiles Surface Gerät entscheiden müssste, wäre es demnach klar das Pro X.
    Ich habe bisher (ich nutze das Pro X seit Release) noch keine Applikation vermisst bzw. gefunden, die auf dem Pro X nicht zufriedenstellend läuft.
    So gesehen reden hier viele mit, aber die wenigsten haben das Gerät wohl tatsächlich getestet. Das finde ich natürlich sehr schade, denn rein von Benchmarks und Spezifikationen lässt sich so ein Paket einfach nicht wirklich beurteilen.
    Qualcomm und seine Bezeichnungen werden nie den Status erreichen, den AMD und Intel mit ihren Bezeichnungen für Prozessoren erreicht haben. Erstens ist dafür das Feld der Smartphone- und Tablet-Prozessoren zu unübersichtlich, zweitens interessiert es selbst die Fachlaien nicht, weil es wichtiger ist, ob es ein iPhone, Pixel usw. ist und eine unabhängige Auswahl des Prozessors nicht möglich ist. Der Prozessor wird doch in den Vergleichen sowieso nur als ARMxy mit 2/4/8 Kernen und X GHz genannt.
    Deswegen sind solche Meldungen außer fürs Marketing von Qualcomm für alle anderen völlig uninteressant. Die Menschen auf dieser Erde, die sich jetzt einen Acer Schlag-mich-tot holen, weil da der neuste Schnappdrachen eingebaut ist, kann man an einer Hand abzählen.
    9 von 10 Kunden interessiert es heute auch nicht, ob in ihrem neuen Laptop ein Intel oder AMD steckt. Und genau das ist ja auch das Ziel von Windows on ARM: Es soll die Leute gar nicht interessieren, was da für ein Prozessor drin ist.
    Dein Kommentar ist von vorne bis hinten ein unterstützendes Argument für die Plattform, auch wenn du das gar nicht im Sinn hattest ;).
    Doch, genau das wollte ich damit sagen.
    Die Leute machen sich verrückt mit Benchmarks und sonstigen Punkten, die in der Praxis vollkommen zu vernachlässigen sind.
    "Erstens ist dafür das Feld der Smartphone- und Tablet-Prozessoren zu unübersichtlich"
    Bei den Qualcomm Topmodellen ist es ganz einfach: Wenn die Bezeichnung mit 8 beginnt ist, ist es ein HighEnd SOC. Je größer die Zahl, desto neuer. Seit dem SD800 aus dem Jahr 2013.
    Darunter ist etwas chaotischer.
Nach oben