Am Puls von Microsoft

Rechnen mit Microsoft Edge: Der Math Solver wird integriert

Rechnen mit Microsoft Edge: Der Math Solver wird integriert

Vor einiger Zeit hat Microsoft mit dem „Math Solver“ eine mobile App für Android und iOS veröffentlicht, mit der komplexe Rechenaufgaben gemeistert werden können. Inzwischen ist dahinter stehende Technologie in weitere Apps wie z.B. Bing integriert worden, man kann ihn auch auf der Bing-Homepage oder als separate Web-App nutzen.

Als ich die Überschrift der Ankündigung las, dass der Math Solver in Microsoft Edge integriert wird, dachte ich zuerst „nur nicht übertreiben, überfrachtet doch den Browser bitte nicht mit allerlei Zubehör“. Das dachte ich allerdings nur, bis ich es ausprobiert habe, denn es ist ziemlich cool umgesetzt. Der Math Solver wird über das Edge-Menü unter „Weitere Tools“ aufgerufen und öffnet sich in der Sidebar.

Anschließend klickt man auf „Mathe-Problem auswählen“, markiert die Aufgabe auf der aktuell geöffneten Webseite und der Math Solver errechnet die Lösung. Für meinen Test musste ich eine Aufgabe wählen, bei der ich noch selbst in der Lage war, das Ergebnis auf seine Korrektheit zu prüfen.

Microsoft Math Solver

Wer eine der drei Vorschau-Versionen Beta, Developer oder Canary von Microsoft Edge nutzt, kann das eingebaute Mathegenie bereits ausprobieren. Da er auch schon in der Beta-Version steckt und diese der Release-Kandidat für Edge 91 ist, der in dieser Woche veröffentlicht wird, müssen sich alle anderen Nutzer wohl nur noch ein paar Tage gedulden, bis er allgemein zur Verfügung steht.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige