Am Puls von Microsoft

Registrierung zur Microsoft Build 2021 gestartet – eine kleine Vorschau

Registrierung zur Microsoft Build 2021 gestartet - eine kleine Vorschau

Vom 25. bis 27. Mai 2021 findet Microsofts alljährliche Entwicklerkonferenz BUILD statt. Beinahe überflüssig zu erwähnen, dass es sich um eine rein digitale Veranstaltung ohne persönliche Anwesenheit handelt. Musste die BUILD im letzten Jahr noch eilig umgeplant werden, hatte man in diesem Jahr mehr Zeit, sich vorzubereiten.

Ein großer Vorteil des digitalen Formats ist: Jeder kann teilnehmen, denn man kann ja von zu Hause aus zuschauen. Auch muss man keine Anmeldegebühr investieren. Die Teilnahme ist kostenlos und die Registrierung ist jetzt geöffnet: Auf dieser Seite kann man sich anmelden.

Zur Agenda gibt es noch keine näheren Informationen. Der Slogan leitet sich aus dem ab, was uns und Microsoft im vergangenen Jahr am meisten beschäftigt hat: Eine neue Form des Arbeitens (die nicht grundsätzlich neu ist, sehr wohl aber in Ausprägung und Verbreitung).  „The Future of Hybrid Work“ steht als Schlagzeile über der diesjährigen BUILD.

Es dürfte sich von selbst verstehen, dass der gegenwärtige „Superstar“ Microsoft Teams im Mittelpunkt stehen wird. Teams ist, was den Stellenwert für Microsoft betrifft, das neue Windows.

Zu Windows 10 erhoffen wir uns selbstverständlich ebenfalls ein paar Infoschnipsel. Gegenwärtig wird das „Sun Valley“ Update als Schlagwort durch die Blogs getrieben, und mal abgesehen davon, dass ich eher verhaltene Erwartungen an die optische Überarbeitung von Windows 10 habe, ist das im Grunde kein Thema für eine Entwicklerkonferenz. Spannendere Themen wären da schon das „Project Reunion“, mit dem Microsoft alle Irrwege der letzten Jahre stilllegen und wieder zu einer einheitlichen Entwicklungsplattform für Windows 10 zurückkehren möchte, und auch PWAs könnten (wieder einmal) eine Rolle spielen.

Mit Spannung wird erwartet, ob Microsoft im Rahmen der BUILD 2021 wieder über Windows 10X spricht. Wer meinen Wochenrückblick am Sonntag gehört oder gesehen hat, der hat mitbekommen, dass der Terminplan für Windows 10X wohl schon wieder wackelt und eine Veröffentlichung im Jahr 2021 zumindest derzeit eher unwahrscheinlich ist.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige