Am Puls von Microsoft

Reingeschaut: Halo TV Serie ab sofort auf Sky verfügbar

Reingeschaut: Halo TV Serie ab sofort auf Sky verfügbar

Die weltweit heiß ersehnte Halo TV Serie, produziert von Showtime und Seven Spielbergs Amblin TV Produktion, ist jetzt verfügbar. Während sie auf dem amerikanischen Kontinent auf Paramount+ zu sehen ist, wird sie bei uns auf Sky und Sky on Demand zu sehen sein.

Hardcore-Fans des Master Chief und Halo waren mehr als skeptisch, nachdem sie hörten, dass die Serie zwar im Halo Universum angesiedelt ist, aber mit der „Silver Timeline“ nicht dem Halo Kanon entspringt.

Für die Nicht-Geeks: Bücher oder Filme, die nicht in einem Kanon sind, enthalten zwar Elemente der Hauptgeschichte, spielen aber in einer eigenen Handlungswelt. Vergleichbar ist das mit den Marvel TV Serien, die nichts mit dem Marvel Cinematic Universe zu tun haben.

Doch zurück zum Master Chief, verkörpert von Pablo Schreiber, Bruder von Schauspieler Liev Schreiber, den man zuletzt als sarkastischen Leprachaun in American Gods gesehen hat. Zum Inhalt der ersten Folge möchte ich nichts schreiben, außer dass der Blut- und Gore-Faktor der Serie mich doch überraschte. Es hagelt Kopfschüsse in Monster und Körperteile fliegen wie in den ersten 20 Minuten von Spielbergs „Der Soldat James Ryan“. Danach gibt es wesentlich mehr Handlung und die anderen Charaktere wie Dr. Halsey, Jacob & Miranda Keyes und einige mehr werden vorgestellt.

Positiv überrascht hat mich auch die Qualität der CGI und Spezialeffekte. Während Serien wie Marvels Agent of Shield und auch die neue Staffel Picard an Special Effects oder CGI sparen und diese nicht an die Qualität der Kinofilme rankommen, hat man hier aus den Vollen geschöpft und ein Halo Pelican Raumschiff steht einem Quinjet aus den Marvel Kinofilmen in Nichts nach.

Kurzum: Die erste Folge „Kontakt“ macht Lust auf mehr und ich freue mich schon auf nächste Woche!

Übrigens lässt sich an der neuen Halo Serie auch perfekt zeigen, wo es bei Xbox und Microsoft am meisten hapert. Die mangelnde Gleichsetzung der Märkte, obwohl man sich als Global Player sieht. Halo wird von Paramount+ gezeigt. Diesen relativ neuen Streaminganbieter gibt es aktuell aber nur in den USA,  Kanada und in Südamerika.

Hier in Europa, wo Paramount+ zwar geplant ist, aber immer wieder nach hinten verschoben wird, ist es noch kurioser. Während in Frankreich Canal+ die Serie zeigt, hat sich Sky die Rechte der Serie für Deutschland, Österreich und Italien gesichert. Erstaunlicherweise aber nicht in Großbritannien, sodass UK aktuell leer ausgeht und auf inoffizielle Wege wie VPN nebst Paramount+ Abo mittels Gutscheinkarte ausweichen muss. Ähnliches gilt für fast alle anderen Länder.

Dies ist natürlich nur bedingt die Schuld von Xbox oder Microsoft, aber die Problematik ist nicht erst seit gestern bekannt: Die neue Staffel Star Trek Discovery sollte zuerst auch nur auf Paramount+ zu sehen sein und wurde sogar kurzfristig sogar von Netflix entfernt. Als sich aber ein riesiger Shitstorm entwickelte und man erkannte, dass Paramount+ nicht pünktlich in Europa verfügbar sein wird, gab es ein Umdenken und die ST:Discovery kommt wieder auf Netflix, so wie „Picard“ auf Amazon Prime.

Auch in diesem Fall wäre es auf jeden Fall besser gewesen, wenn man die Halo TV Serie auf den etablierten Streamingplattformen veröffentlicht und so eine wirklich breite Zuschauerschaft erreicht hätte.

Halo ist ab sofort auf Sky mit Sky Entertainment Plus Paket on Demand verfügbar oder aber ab morgen, Freitag den 25. März, um 22:15Uhr auf Sky Atlantic zu sehen.

Halo auf Sky

Über den Autor

Daniel Heithorn

Daniel Heithorn

Seit 2010 im Microsoft Support tätig, kenne ich beide Seiten der Techwelt. Gaming und Xbox sind meine Passion! Xbox FanFest süchtig und Gamin Pin Sammler

Anzeige