Remote Desktop: Microsoft bringt nativen Support für Chrome OS auf den Weg

Remote Desktop: Microsoft bringt nativen Support für Chrome OS auf den Weg

Kurz notiert: Microsoft hat im Google Play Store mit Version 10.0.9.1118 ein größeres Update für seine hauseigene Remote Desktop App freigegeben und dabei eine wesentliche Neuerung eingeführt. Neben der Unterstützung des Dark Modes in Android 10 und neuer und verschiedenen kleineren Verbesserungen und Bugfixes werden nun auch Chromebooks und damit die x86_64-Architektur von Chrome OS nativ unterstützt. Zudem wurde die minimale Android-Version nun auf Android 7.0 Nougat angehoben.

Den Link zur App findet ihr unter dem Beitrag.

Remote Desktop
Remote Desktop
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Artikel im Forum diskutieren (2)

Quelle: ComputerBase

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben