#rTsd – Road to Surface Duo, das Entwicklertagebuch, Teil 10: Die Krux, kein Testgerät zu haben

#rTsd - Road to Surface Duo, das Entwicklertagebuch, Teil 10: Die Krux, kein Testgerät zu haben

Wir sind nun bereits beim zehnten Eintrag in unserem Entwicklertagebuch. Mittlerweile befindet sich das Microsoft Surface Duo im offiziellen Verkauf. Dank unserer Leser Peter und Sebastian konnten wir uns nicht nur einen ersten Eindruck vom Gerät verschaffen, sondern ich konnte zum allerersten Mal die #rTsd App auf einem realen Gerät sehen. Danke hierfür! Dies zeigte auch auf, welche Baustellen wir in Zukunft weiter angehen müssen und dass es doch nicht zu unterschätzende Unterschiede zwischen den bisherigen Emulator Tests und einem realen Surface Duo gibt.

Für alle, denen diese Artikelreihe noch unbekannt ist – das habt ihr bislang verpasst, könnt euch aber natürlich nachträglich einlesen:

Nicht viel verpasst

Kurzum sei erwähnt, dass ansonsten nicht allzu viel Zeit und Mühe in die Weiterentwicklung geflossen ist. Die derzeitige anspruchsvolle Situation mit Corona und Co. verlangte eine andere Einteilung meiner freien Zeit. Dies bedeutet nicht, dass das Projekt ad Acta gelegt wurde. Die eingesetzten Abhängigkeiten wurden stets aktuell gehalten und deren neuen Funktionen so gut wie möglich in den aktuellen Quelltext der #rTsd App mit aufgenommen.

Unterschiede zwischen Emulator und echten Gerät

Der Hauptpunkt ist nun, die App soweit als möglich auch auf einem realen Gerät zu testen. Leider muss ich sagen dass die Unterschiede doch größer sind als aus meiner hauptberuflichen iOS-Entwicklersicht angenommen.

Dank Peter konnte ich anhand der derzeitigen Beta Version im Google PlayStore sehen, dass die Darstellung, der eines „normalen“ Android Smartphones gleicht, so fehlt beispielsweise die ganze „YouTube“ Spalte in der Hauptansicht. Um mehr Hilfe hierfür zu erhalten, habe ich eine Frage im etwas verwaisten offiziellen Forum zum Surface Duo SDK erstellt. Für uns selbst zur Informationssammlung wurde von das GitHub Issue #19 eröffnet.

Experimentelle DrWindows App auf dem Surface Duo

Auch führt der nun nicht mehr nutzbare Webdienst twitrss.me, welchen wir für das Twitter Laufband nutzen, zu harten Abstürzen der App – wiederum allerdings nur auf einem echten Surface Duo und nicht im Emulator, wo dieser Fehler wie implementiert abgefangen wird. Hierfür gilt das Issue #20.

Alle Beta-Benutzer, welche diese sofortigen Abstürze haben bitte ich, die App zu deinstallieren und wieder zu installieren sowie Twitter, welches als Opt-In gestaltet ist, vorerst nicht mehr zu aktvieren.

Des Weiteren hat sich herausgestellt, dass manche Probleme der App im Emulator, wie beispielsweise die nicht funktionierende Aktualisierung der Detailansicht, anscheinend auf dem echten Gerät nicht auftreten.

Dies alles verunsichert mich doch etwas. Jetzt sind wir wieder bei dem Thema, dass es nur bis zu einem gewissen Grad Sinn ergibt, ein Programm zu entwickeln und zu testen, ohne die eigentliche Hardware zu besitzen.

Es kann auch weiterhin sein, dass alle Fehler auf Unkenntnis des Xamarin.Forms-Techstack zurückzuführen sind. Nun gilt es dies herauszufinden.

Umso mehr ist Mitarbeit gewünscht

All diese Ungereimtheiten führen dazu, dass ich sehr gerne mit erfahrenen Xamarin.Forms Entwicklern darüber diskutieren wollen würde. Wer sich sicher im Lifecycle Management einer Xamarin.Forms und/oder Android App fühlt und Lust hat mitzuwirken, melde sich in den Kommentaren, mailt mir an [email protected] oder schnappt sich gleich ein Issue auf GitHub.

Ich würde mich sehr freuen, hier in absehbarer Zeit eine verbesserte Version in den PlayStore zu stellen.

Artikel im Forum diskutieren (0)

Über den Autor
Tobias Scholze
  • Tobias Scholze auf Twitter
Bayrischer Open Source- und Community-Enthusiast, Verfechter des neuen Microsoft und Wandler zwischen den Betriebssystemwelten. #communityrocks Von Herzen ein Nerd mit der festen Überzeugung, dass man gemeinsam und durch den Einsatz von moderner IT die Welt für jeden ein Stückchen besser machen kann.
Nach oben