Am Puls von Microsoft

#rTsd – Road to Surface Duo, das Entwicklertagebuch, Teil 12: Das Dutzend ist voll, eure Meinung gefragt!

#rTsd – Road to Surface Duo, das Entwicklertagebuch, Teil 12: Das Dutzend ist voll, eure Meinung gefragt!

Die Zeit vergeht meist schneller, als einem lieb ist. So auch bei unseren Bastelprojekten. So stand die experimentelle rTsd-App nun eine längere Zeit im Schatten unserer anderen Surface Duo Projekte wie dem „RSS Book“. Nichtsdestotrotz haben wir hier auf Dr. Windows nun ein Dutzend Entwicklertagebuchepisoden veröffentlicht. In unserer heutigen, schnelllebigen (Technik-) Zeit eine beachtliche Kontinuität.

Zwischen dem letzten Tagebucheintrag bis zum Erscheinen dieser „Jubiläumsausgabe“ wurde an der App, neben den obligatorischen Aktualisierungen von eingebundenen Abhängigkeiten wie dem eigentlich Surface Duo SDK, auch eine kleine, aber doch merkliche Designänderung vorgenommen.

Aus diesem Grund war eure Meinung bezüglicher unserer #rTsd Reise noch nie wichtiger denn jetzt! Im Beitrag gibt es etliche Stellen, wo eure Meinungen rund um Darstellung und Funktionsumfang der App gefragt sind.

Auch wenn dieser Beitrag an manchen Stellen pessimistisch wirken kann, bin ich dennoch sehr stolz auf diese App – und die Dr. Windows Community, welche einen motiviert, am Ball der Surface Duo Entwicklung zu bleiben.

Für alle, denen diese Artikelreihe noch unbekannt ist – das habt ihr bislang verpasst, könnt euch aber natürlich nachträglich einlesen:

Keine Pre-Release Abhängigkeiten mehr

Die Entwicklung für das Microsoft Surface Duo ist mittlerweile erwachsen geworden. Im Projekt befinden sich keinerlei Pre-Release, also alpha, Versionen mehr. Alles, was man zur Unterstützung von Dual Screen Devices benötigt, ist in sogenannten „stable“ Releases, also Hauptveröffentlichungen, enthalten. Es gibt  also das oft gehörte des „jungen Ökosystems“ nun wirklich nicht mehr.

Ebenso wichtig für Entwickler ist, dass es seit geraumer Zeit auch keine „breaking changes“ mehr gab. Ich musste meinen Quelltext wegen Aktualisierungen von Abhängigkeiten nicht mehr anpassen. Man kann also sagen, dass die Logik beziehungsweise deren Interface nicht mehr beim kleinsten Hauch auseinander fällt. Dies gefällt sehr.

Noch kein Android 11 / 12 in Sicht

Bis zum Erscheinen dieses Beitrages ist noch keine offizielle Aussage seitens Microsofts veröffentlicht worden, ob und wann das Surface Duo ein Update auf Android 11 oder 12 bekommt. Aus diesem Grund bleibt vorerst die API-Version auf 29 gesetzt und das auf der diesjährigen Google IO vorgestellten neue Designkonzept Material You Design in fernen Oliven.

Nichtsdestotrotz wurde Android 10 auf dem Surface Duo mit jedem System-Update (meisten) stabiler und schneller. So vermisst man zwar nicht zwingend neuere Versionen von Android, jedoch wäre es zu mindestens in meinen Augen ein Zeichen der Kontinuität, wenn weiterhin in das Surface Duo als auch dessen Ökosystem investiert würde.

Twitter Feed Anbieter hat aufgegeben

Wie schon in den letzten Entwicklertagebüchern angemerkt, hat der Drittanbieter (twittrss.me) die Segel gestrichen. Somit steht im Moment das Twitter-Laufband unterhalb des Dr. Windows Logos nicht zur Verfügung.

Welche Information würde euch anstellte dessen gefallen? Sollten zum Beispiel „Neuen Foreneinträge“ angezeigt werden? Lasst gerne einen Kommentar unter dem Beitrag mit euren Ideen da, welche Datenquellen man hierfür anzapfen könnte.

Wenn sich Verläufe verlaufen

Wie in den App Screenshots zu sehen ist, werden drastisch weniger Farbverläufe eingesetzt. Zu Beginn der Entwicklung unserer kleines Android Programmes waren diese Verläufe im Xamarin.Forms Universum ein stark angesagtes Feature. Mit der Zeit ist dieser Trend wieder abgeebbt. Aus Gründen der Lesbarkeit von Beiträgen und auch, um ein ruhigeres Design umzusetzen, wurden die allermeisten Verläufe gegen Vollfarbflächen ausgetauscht. Um dennoch Flächen voneinander abgrenzen zu können, sind nun ausgeprägte Schatten das Stilmittel der Wahl.

Der DrWindows-Reader auf dem Surface Duo

Leider sind Schatten unter Android noch ein sehr schweres Thema somit war mein angedachtes Farbschema, mit einem weißen Schatten auf dunkelblauer Farbfläche nicht umsetzbar.

Hier ist eure Meinung gefragt. Verläufe: yay oder eher nay?

Tschüss Google Play Store, Hallo Microsoft App Center

Es tut mir leid für alle, welche die App bisher über den Beta Channel des Google Play Store bezogen haben, dort ist sie aber nun nicht mehr verfügbar. Die App kann stattdessen nun über das Microsoft AppCenter als *.apk heruntergeladen werden.

In einer ruhigen Minute werde ich mir diese Problematik wieder zur Brust nehmen. Falls sich eine Person aus der Community berufen fühlt, mir hier beizustehen, jede Hilfe ist willkommen.

Visual Studio for Mac und ich werden wohl keine Freunde mehr

Neben den ganzen Problemen wie veraltete Dokumentationen oder nicht mehr existierende Drittanbieterdienste hielt auch Visual Studio for Mac meinen Blutdruck auf einem anstrengenden Niveau. Zu debattieren wäre, ob all diese Probleme wie nicht funktionierendes Quelltexthighlighting, zerschossene Projektkonfigurationsdateien oder zu persistente Caches nun an meinem M1 Mac liegen, ob es eine Kombination aus meinem fehlenden Verständnis für C# und XAML ist oder ob es schlichtweg einfach doch Probleme mit der Softwarequalität der Entwicklungsumgebung sind. Nichtsdestotrotz fällt es mir schwer, in diesem Kontext Xamarin.Forms oder Visual Studio for Mac gerade für Bastelprojekte zu empfehlen. Ich hoffe, dies ändert sich mit der Zeit wieder zum Positiven.

Hoffen wir, dass mit dem „bald“ erscheinenden, komplett neu gebauten Visual Studio for Mac etliche Probleme vor allem mit M1 Macs und deren emulierten x86 Fähigkeiten ad acta gelegt werden können.

Vorerst kein Umstieg auf .NET MAUI geplant

Da etliche Nachfragen kamen: Unsere #rTsd App wird vorerst nicht nach MAUI migriert. Einerseits finde ich es zum jetzigen Zeitpunkt nicht notwendig und andererseits fehlt mir hierzu noch das nötige Wissen, um MAUI und alles dazugehörige richtig einschätzen und nutzen zu können.

Wer dennoch auf dem neusten Stand bei all den Previews zur MAUI bleiben möchte, dem sei der YouTube Kanal von Gerald Versluis wärmstens ans Herz legen.

Viel geredet aber wie sieht es eigentlich aus?

Da das Surface Duo noch immer als Nischengerät darben muss und nur wenige Leser:innen die App direkt auf dem Duo oder mit dem Umweg über Visual Studio und einem Android Emulator ausprobieren können, findet ihr hier nun ein kleines Showcase Video zur #rTsd App.

Wie geht es weiter?

Es stehen auf jeden Fall Fehlerverbesserungen an. Vor allem der Fall, kein Internet zu haben, ist im Moment nur sehr rudimentär abgefangen – wenn überhaupt. Des weiteren muss die Oberfläche weiter überholt als auch der bisherige Quelltext überarbeitet und vereinfacht werden. Wie angesprochen sollte man auch das Laufband auf der Übersichtsseite der App überdenken.

Die Einführung Microsoft AppCenter Analytics, um eventuelle Abstürze der App im Feld zu erfassen, steht genau noch an wie das Einlesen in C# und Xamarin.Forms (Unit-) Tests.

Macht mit, es macht wirklich Spaß!

Wie ihr nun mehrfach gelesen habt, lebt diese App dank eurer Mithilfe. Seien es nun Meinungen zu Design und Funktionen, Fehlerberichte und technisches „unter die Arme greifen“.

Dies zeigt auf, dass man kein Entwickler sein muss, um ein Teil der Dr. Windows Road To Surface Community zu werden. Jede/r ist herzlich eingeladen, Feedback zu geben, Quelltextverbesserung via Pull Request einzureichen oder einfach seine Meinung in den Kommentaren zum Beitrag kundzutun.

Bei offenen Fragen rund um das Mitwirken an der App mailt mir an [email protected] oder erstellt beziehungsweise schnappt euch gleich ein Issue auf GitHub, wo der komplette Quelltext der App liegt.

Lasst uns weiterhin gemeinsam dieses spannende Bastelprojekt weiterführen. Auf das nächste Dutzend! Vielen Dank für eures stetes Interesse.

Über den Autor

Tobias Scholze

Tobias Scholze

Bayrischer Open Source- und Community-Enthusiast, Verfechter des neuen Microsoft und Wandler zwischen den Betriebssystemwelten. #communityrocks Von Herzen ein Nerd mit der festen Überzeugung, dass man gemeinsam und durch den Einsatz von moderner IT die Welt für jeden ein Stückchen besser machen kann.

Anzeige