Samsung Galaxy Note 10: OneDrive-Integration beginnt

Samsung Galaxy Note 10: OneDrive-Integration beginnt

Als Microsoft und Samsung bei der Präsentation des Galaxy Note 10 die Vertiefung ihrer Partnerschaft verkündeten, wurde auch mitgeteilt, dass die Samsung Galerie, in der die geknipsten Fotos gespeichert werden, an OneDrive andockt. Zum Verkaufsstart des Note 10 war davon allerdings noch nichts zu sehen und es gab seither auch keine offizielle Kommunikation mehr hierzu.

Wie die Seite Tizenhelp berichtet, wird die neue Funktion nun ausgerollt, die ersten Nutzer wurden entsprechend benachrichtigt. Ich habe sogleich mein Galaxy Note 10+ gecheckt, hier ist noch nichts zu sehen.

Die Anbindung an OneDrive geht sogar noch weiter als ursprünglich gedacht, sie kommt nämlich nicht als zusätzliche Option, sondern ersetzt die Samsung Cloud vollständig. Samsung kündigt den Nutzern in diesem Zusammenhang ein eventuell bestehendes Abonnement und erstattet zuviel bezahlte Gebühren. Kein Wunder, dass nun heftig spekuliert wird, Samsung könnte seinen eigenen Cloudspeicher sogar komplett aufgeben und ausschließlich auf OneDrive setzen. Gleichwohl gibt es dazu aber noch keinerlei offiziellen Informationen.

Besitzer eines Note 10 hier? Schon eine Nachricht erhalten?

via: Deskmodder

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Die OneDrive Integration klingt tatsächlich interessant und das würde ich mir gerne anschauen. Ich befürchte allerdings, dass ein Samsung Note 10 aufgrund seiner Kamera und der Akkulaufzeit wohl nie den Weg auf meinen Schreibtisch findet. Also dann, Freiwillige vor :-)
    Bei mir auf dem Note 10 plus mit der aktuellen Android 10 Beta klappt es bereits (siehe Screenshots)
    Der automatische Upload über die One Drive App wurde automatisch deaktiviert. In den Einstellungen der One Drive App unter dem Punkt wo man vorher den Kameraaupload einstellen konnte findet man jetzt die Verlinkung zur Samsung Gallery App.
    Was ich noch gut finde. Es werden endlich auch Unterordner wie auf dem Smartphone zu finden erstellt. Heißt alle Ordner die zum upload aktiviert werden, werden 1 zu 1 so auf One Drive gespeichert und nicht alles wie vorher in die Camera Roll geschmissen.
    Ich muss nun mein Lumia 950 ablösen :-( und habe mir ein S10e zugelegt. Lange habe ich vergeblich die Stelle gesucht, um der Kamera zu sagen, sie soll die Bilder auf mein OneDrive legen. Einfach mal ein Foto geschossen --> schon war es auf OneDrive. Und die Galerie liest auch aus OneDrive. Ich habe aber auch als erstes den Microsoft Launcher installiert und alle MS-Apps mit meinem MS-Konto verbunden. Kein Samsung aktiviert.
    @Herakles: Könntest du bitte mal testen, ob es wirklich eine "Synchronisation" und nicht nur ein Upload ist?
    Wenn du ein Foto, welches bereits hochgeladen wurde, aus der Galerie löschst, wird es dann auch aus OneDrive entfernt oder bleibt es dort erhalten?
    Geht in beide Richtungen..Bild am Note gelöscht und ca. 30 Sekunden später auch bei One Drive (über den Browser)
    Beim zweiten Versuch hat es gute 2 Minuten gedauert aber es hat auch dieses Bild wieder im One Drive gelöscht
    Das dritte Bild das ich gelöscht habe, hat es bei One Drive nicht gelöscht dafür aber das vierte wieder.
    Man braucht kein Note 10, das s10 bekommt das auch!
    Finde ich gut so.
    Da ich schon immer samsung nutze, nach dem Windows Tod, finde ich es super dass ms und Samsung zusammenarbeiten.
    Dann wird das in Zukunft ja immer besser. Das s10e mit snapdragon hat auch eine sehr brauchbare Laufzeit und keinerlei Kinderkrankheiten mehr.
    Kein Wunder, dass nun heftig spekuliert wird, Samsung könnte seinen eigenen Cloudspeicher sogar komplett aufgeben und ausschließlich auf OneDrive setzen.

    Das war in der Tat auch mein erster Gedanke... jedenfalls ist das schon ein heftiger Schritt, denn, damit legt man ja quasi den Nutzern nahe, dass sie ab jetzt OneDrive anstatt der eigenen Cloud nutzen sollten.
    Nicht, dass ich das für eine schlechte Idee halte. ;) Ich hasse diese Zersplitterung. Bei Microsoft braucht man ein MS-Konto, bei Google ein Google-Konto, bei Samsung ein Samsung-Konto etc. pp. Ich mag es viel lieber, wenn ich nur ein einziges Konto für alles benötige. Ja, der böse Monopolismus, der für mich als Nutzer so viel komfortabler ist.
    ich habe das Samsung Galaxy Note 10 plus als Ersatz für mein 950XL, habe sofort den Microsoft Launcher installiert.
    Aber bisher habe ich dies bezüglich noch keine Nachricht von Samsung bekommen.
    Heißt das, wenn die Samsung Cloud eventuell aufgelöst wird der Samsung Pass bei OneDrive landet?
    In diesen Zusammenhang möchte ich doch die Mitarbeiter von Dr.Windows bitten das Kommentar Feld bei Dr.Windows Android etwas größer zu gestalten.
    Es macht, im Gegensatz zum 950XL keinen Spass auf dem Note 10plus für Dr.Windows Komentare zu schreiben
    @Herakles: Nach dem ersten Satz dachte ich "Gott sei's getrommelt und gepfiffen". Da hätte ich stoppen sollen.
    Ok, verbuchen wir das mal unter Anfangsschwierigkeiten. Aber wenn ich die Fotos, die ich am Handy aussortiere, aus OneDrive nicht mehr manuell löschen muss, dann ist das für mich fast ein Killerfeature, um doch wieder das Note 10 primär zu nutzen.
    Aktuell verzichte auf den OneDrive-Upload, weil das einfach zu mühselig ist.
    Kann ich auch bestätigen. Vorgestern Beta installiert. Beim Aufruf der Galerie, kam auch gleich die Nachfrage, ob ich den Sync mit OneDrive einschalten wolle.
    Note 10+
    Gut daß das auf dem Note 10 nicht mehr so kompliziert ist wie auf meinem Galaxy S7.
    Da mußte ich zuerst OneDrive installieren, dann den Kamera-Upload freigeben. Hat mich immerhin 1 1/2 Minuten gekostet ;)
    Habe gerade mal noch die andere Richtung versucht. In One Drive das Bild löschen und schauen ob es auf dem Note auch gelöscht wird. Dem war hier nicht so. Keine Ahnung ob das auch so gewollt ist.
    @Herakles
    So rum wäre es mir sogar egal, Hauptsache es funktioniert anders rum. Dann wirds Ende November vil doch ein Samsung...
    Leider funktioniert der Galerie (Foto) Sync. nicht, wenn man die Fotos/ Aufnahmen auf der SD speichert. Mit dem OneDrive Kamera Upload ging das immer.
    Habe testweise mal auf internen Speicher umgestellt und da klappt der OneDrive Sync auch auf Anhieb.
    Es wird aber in den Sync-Einstellungen darauf hingewiesen, dass Elemente von der SD Karte nicht gesynct werden können und man die Dateien in den internen Speicher verschieben soll. Das macht die ganze Sache für mich jedenfalls (momentan) relativ sinnfrei.
    Eine Speichererweiterung und Cloud schließen sich ja nicht aus.
    Da muss Samsung/ MS noch mal ran... Habe es erst mal wieder deaktiviert und den Kamera-Upload auf OneDrive wieder aktiviert.
    PS: Habe gerade noch mal getestet. Unter Konteneinstellungen/ OneDrive wird der Medienspeicher-Sync deaktiviert.
    Schaltet man den wieder ein, werden auch die Fotos von der SD-Karte wieder auf One Drive hochgeladen.
    Allerdings wieder standardmäßig in die "Kamerarolle". Was ja ganz sicher auch nicht Sinn und Zweck sein kann.
    Es ist dann nämlich beides gleichzeitig aktiviert: "alter" Kamera-Upload und OneDrive Sync.
    Es bleibt für mich auch mit diesem "Workaround" leider immer noch unbrauchbar.
    Und habe es wieder komplett deaktiviert (Kontenverknüpfung wieder aufgehoben).
    Korrektur: Habe die Meldung in der Galerie App gefunden und konnte es bereits umstellen auf OneDrive.
    Beim Löschen der Bilder sollte finde ich gefragt werden, ob nur lokal gelöscht werden soll oder auch in der Cloud. Man könnte in den Löschdialog ja problemlos eine Checkbox "Auch auf OneDrive löschen" einbauen (Wenn ich mich recht erinnere, war es in der MS-Foto-App unter W10M genau so gelöst).
    Normalerweise will ich ja irgendwann alte lokale Fotos auf dem Gerät löschen, um Speicherplatz für neue Fotos frei zu machen. Oder gibt es dafür eine dedizierte Aufräumen-Funktion in der Samsung Fotogallerie-App?
    Die OneDrive-App hat ja eine solche bereits, die sich merkt welche Fotos automatisch hochgeladen wurde, und welche die lokalen Fotos dann bei Bedarf in einem Rutsch löschen kann.
Nach oben