Am Puls von Microsoft

Samsungs Exynos-CPUs und AMDs Grafikchips: Kooperation zunächst nur bei Smartphones

Samsungs Exynos-CPUs und AMDs Grafikchips: Kooperation zunächst nur bei Smartphones

Es war ein heißes Gerücht: Samsung arbeitet an einer neuen Highend-Version seines Exynos-Prozessors, AMD steuert einen leistungsfähigen Grafikchip bei. Nun haben wir die Bestätigung für diese Kooperation, allerdings zielt sie auf den Einsatz der gemeinsam entwickelten Komponenten in Smartphones.

Im Rahmen seiner Pressekonferenz auf der digitalen Computex 2021 hat AMD die Zusammenarbeit mit Samsung bestätigt und angekündigt, dass die neue AMD RDNA 2 Gaming Architektur eine Komponente von Samsungs kommendem Exynos-SoC sein wird. Als entsprechende Berichte aufkamen, wurde über ein ARM-Laptop spekuliert, das im Vergleich zu den derzeit erhältlichen ARM-Geräten deutlich mehr Leistung haben könnte.

Bei der Vorstellung heute war aber ausdrücklich nur von Smartphones die Rede. Den entsprechenden Ausschnitt der Keynote (Start bei 12:08) könnt ihr euch hier anschauen:

Das heißt natürlich nicht, dass es nicht doch noch zu einer Umsetzung in einem ARM-Laptop kommen wird. Da sich Samsung jedoch selbst immer wieder als unmittelbarer Gegenspieler von Apple in Stellung zu bringen versucht, müsste es ihr Anspruch sein, gegen den M1 bzw. den M2 zu bestehen, was ich für einigermaßen unwahrscheinlich halte.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige