Samsungs Exynos-PC könnte ein kleines Biest werden

Samsungs Exynos-PC könnte ein kleines Biest werden

In der letzten Woche hörten wir zum ersten Mal davon, dass Samsung angeblich an einem Windows on ARM Laptop arbeitet, in dem ein hauseigener Exynos-Chip stecken soll. Man geht davon aus, dass es sich dabei um den Exynos 2200 handelt, den Nachfolger des Exynos 2100, der im Galaxy S21 zum Einsatz kommt.

Diese Gerüchte erhalten neues Futter durch zwei Tweets des Samsung-Beobachters Anthony (via Computerbase). Er will gehört haben, dass der Exynos 2200 satte 25 Prozent mehr Leistung haben soll als der Exynos 2100. Die Grafikleistung soll gar um den Faktor 2,5 über dem aktuellen Chip liegen und damit Apples A14 hinter sich lassen.

Den Exynos 2200 soll es außerdem in zwei Varianten geben. Eine für den Einsatz in Smartphones und die andere für den Einsatz in Laptops, die wegen der höheren Leistungsaufnahme nochmals 20 Prozent mehr Performance bringt:

Wenn das alles so stimmt, könnte die Performance von Windows on ARM damit einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten erhalten, der sie ordentlich nach vorne bringt. Bedenkt man, dass der Snapdragon 8cx im Surface Pro X auf dem betagten Snapdragon 855 basiert (und dennoch eine vollkommen ausreichende Alltagsperformance bietet), der aktuelle Exynos 2100 mit dem Snapdragon 888 mithalten kann und der Exynos 2200 da nochmal zwei Schippen drauflegt, könnte da ein kleines „Biest“ auf uns zukommen.

Artikel im Forum diskutieren (8)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben