Sicherheits-Firmwareupdate für zahlreiche Surface-Geräte

Sicherheits-Firmwareupdate für zahlreiche Surface-Geräte

Microsoft hat für insgesamt sieben Surface-Geräte ein UEFI-Firmwareupdate veröffentlicht, mit dem eine bekannt gewordene Schwachstelle geschlossen wird. Diese erlaubt einem Angreifer unter Umständen das Ausspähen von Daten, allerdings ist dafür ein direkter Zugang zu dem betroffenen Gerät notwendig.

Es handelt sich hierbei um eine Anfälligkeit für „Microarchitectural Data Sampling“. Intel hatte Mitte Mai darüber informiert, dass einige seiner CPUs für diese Side Channel Attacke anfällig sind.

Im entsprechenden Sicherheitshinweis schreibt Microsoft daher, dass auch andere Plattformen und Hersteller von dieser Schwachstelle betroffen sein können, gleichwohl liegen bislang keine Hinweise vor, dass sie bereits aktiv ausgenutzt wird.

Folgende Surface-Modelle erhalten das Update:

  • Surface Book (1)
  • Surface Book 2
  • Surface Laptop (1)
  • Surface Laptop 2
  • Surface Pro 4
  • Surface Pro 5
  • Surface Pro 6

Beim Surface Pro 5 enthält die LTE-Variante außerdem noch eine Aktualisierung der eSIM-Firmware.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Wenn ich eines ganz sicher nicht machen werde um "ganz sicher" zu sein: Hyperthreading via UEFI abschalten.
    Aber gut das die Option nun da ist. Bestimmt haben das schon einige vermisst und bevor jemand aus purer Verzweiflung zum iPad greift...
    ...elle anderen vor Wochen angekündigten Patches/Updates lassen noch auf sich warten
    Tausend Dank an Microsoft daß die vermutlich unnötigste Option aller Zeiten endlich gegeben ist-
Nach oben