Skype erhält moderierte Gruppen, neue Konferenzansicht und mehr - Update

Skype erhält moderierte Gruppen, neue Konferenzansicht und mehr - Update

Videokonferenzen sind ein Megatrend in diesen Zeiten, das bekommt sogar das gute alte Skype zu spüren. Die Nutzung von Skype ist seit dem Ausbruch der Corona Pandemie ebenfalls stark angestiegen, was offensichtlich auch bei den Entwicklern einen Motivationsschub ausgelöst hat. Zahlreiche neue Funktionen sind in Arbeit, die von den Skype Insidern bereits ausprobiert werden können.

Über die individuellen Hintergründe, mit denen ihr euch in Videokonferenzen in Szene setzen könnt, hatten wir ja bereits berichtet. Diese Funktion wurde aus Microsoft Teams übernommen, und auch eine weitere Neuerung aus Teams macht sich auf den Weg Richtung Skype: Die Ansicht in Videokonferenzen wird erweitert, künftig werden bis zu zehn Teilnehmer angezeigt.

Ebenfalls neu: Es können nun „moderierte Gruppen“ erstellt werden, aus denen der Moderator nicht entfernt werden kann. Im Changelog heißt es: „Lehrer, das ist für euch“. Offenbar hat es da den einen oder anderen Schülerstreich gegeben.

Interessant ist auch der neue Befehl /addreactions. Damit können alle Emoticons als Nachrichtenreaktionen eingerichtet werden. Auf eine Nachricht mit einem Emoticon zu antworten, wird dadurch deutlich einfacher. Die Einstellungen werden auch geräteübergreifend synchronisiert. Mit /removereactions kann man Emoticons wieder entfernen und mit /resetreactions setzt man die Einstellungen komplett zurück.

Unter iOS unterstützt die aktuelle Insider-Version von Skype nun außerdem den Dark Mode. Der Blogpost erwähnt auch noch die globalen Tastenkürzel als Neuerung, ich bin mir aber halbwegs sicher, dass es die schon vorher gab. Eine Erwähnung kann dennoch nicht schaden: Sind diese unter Einstellungen / Allgemein aktiviert, kann man beispielsweise mit STRG+M einen Anruf stummschalten und mit STRG+E auflegen, auch wenn Skype gerade nicht im Vordergrund ist.

Update vom 27.05.2020: Das Update auf Skype 8.60 mit den erwähnten Neuerungen wird jetzt an alle Nutzer verteilt.

Quelle: Skype

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. die Neuerungen sind auch dringend nötig gewesen. Letzte Ausfahrt, bevor Zoom Skype davon gefahren ist. Technisch waren die besser.
    Was für ein Glück, dass Zoom es Datenschutztechnisch komplett verk..t hat und man z.B. Lehrern gegenüber leichtes Spiel bei der Argumentation hatte.
    Wenn ich mir überlege, wie eicht und gut Skype einmal benutzbar war, und was daraus geworden ist kann man nur hoffen, dass es so weit runter nie mehr geht.
    Meine Vorhersage allerdings: viele der Videokonferenzen (also gerade Schule, privat etc) werden so schnell wieder einschlafen, wie sie gekommen sind.
    Nur die Unternehmen werden (dann natürlich Teams) schön weiternutzen, da endlich der Damm gebrochen ist und es natürlich richtig Geld spart.
    Wir sollen in BW neben Zoom auch kein Skype an der Schule nutzen. Wir haben über die HPI- Cloud BigBlueButton. Das ist dann etwas umständlich, wenn ich in einer Klasse Dritte dazu nehmen will.
    Ich finde das etwas schade, da dieses System außerhalb des Schulkosmos nicht verwendet wird. Da wären mir als Vorbereitung aufs Leben Skype, Teams oder Zoom lieber.
    Ich hatte vor 2 Tagen plötzlich Werbung in der Chat Ansicht. Konnte sie durch einen Klick "für 24h entfernen". Bisher ist das nicht wieder aufgetreten. Skype Android
    Im Bereich Bildung wird weiterhin der Präsenz-Unterricht die wichtigere Rolle beibehalten. Die Präsenzschule übernimmt heute mittlerweile nicht nur den Bildungsbereich, sondern auch den Erziehungsbereich einiger Eltern. Bei einigen Kindern ist die Schule der einzige Ort, wo diese eine warme Mahlzeit bekommen.
    In den Unternehmen wird es zukünftig sicherlich einige Veränderungen geben. Ich glaube auch, dass einige Messeveranstalter ihr Programm zusätzlich über das Internet anbieten werden.
    "Die besten Tools für Video-Telefonie":
    https://www.test.de/Videochat-Programme-im-Test-Die-besten-Tools-fuer-Video-Telefonie-5605104-0/
    Naja, Stiftung Warentest und Digital, da werde ich immer vorsichtiger (Antivirenprogramme ...). Es mag sein, dass Teams am Intuitivsten zu bedienen ist aber wenn es um die DSVGO geht, wird es schwierig. Das Zoom noch schlechter dran ist, ist eine andere Sache. Zumindest Deutschland befindet sich nach wie vor im digitalen Schlummer. Und dort, wo Aufbrüche geschehen, lese ich nichts von denen und es wird noch dauern, bis diese breite Bekanntheit erlangen.
    Deutschland und die EU schafft sich echt ab, was solche Belange angeht... demnächst kann kein Verbrennerauto mehr auf den Markt gebracht werden, weil die EU total irre Vorgaben macht, es kann niemand mehr ein Business aufbauen, weil niemand die Datenschutzrichtlinien einhalten kann... selbst Webcams, die man sich früher noch anschauen konnte werden jetzt reihenweise nicht mehr angeboten, weil man Angst hat, die Privatsphäre und den Datenschutz nicht einhalten zu können. Echt absolut krank was da abgeht. Ich hoffe, dass sich das irgendwann wieder ändert, habe aber wenig Hoffnung. Das Volk bekommt was es verdient. Bzw. was die Großsprecher, die meinen, dass sie für's Volk sprechen, einfordern.
    Anscheinend schließt sich skype nicht mehr, wenn man es schließt. Das muss man in den Einstellungen erst ausstellen. Das kann man ja nicht ständig laufen lassen es verbraucht jetzt fast ein halbes Gigabyte an RAM.
    also ich weiss nicht warum das bei dir so ist, aber ich habe zwei skype-ACC
    einen lsse ich über die APP und den anderen über die desktop-Anwendung laufen
    beide sind, wenn ich sie schliesse, in der taskleiste
    und ich verbrauche keine 100 MB zusammen
    Okay... ja... schön... aber wie sieht es mit der Store App aus? Die hängt weiter auf Version 8.56.0.102 rum, während die Desktopvariante regelmäßig mit anderen Plattformen gleichzieht.
    Ist ja nur die Version, die auf allen Windows 10 Rechnern vorinstalliert ist!?
    Auch genial ich bin in die Preview gewechselt und ein Austreten ist nicht mehr möglich! Auf keinen FALL der Skype Preview beitreten!
Nach oben