Am Puls von Microsoft

Skype for Business, Teams und Yammer für Windows Phone: Am 20. Mai 2018 ist Schluss

Skype for Business, Teams und Yammer für Windows Phone: Am 20. Mai 2018 ist Schluss

Wir berichten ja nur noch selten über eingestellte Apps für Windows Smartphones, denn die Frage ist ja nicht, ob irgendwann alle Apps verschwunden sein werden, sondern nur, wann das geschehen wird. Heute gibt es aber Neues vom Microsoft-Projekt „aktive Restkunden-Beseitigung“, und das ist natürlich durchaus eine Erwähnung wert.

Am 20. Mai 2018 werden die Microsoft-Apps Skype for Business, Teams und Yammer eingestellt, ein (erneuter) Download aus dem Store wird dann nicht mehr möglich sein. Bei Microsoft Teams wird das außerdem zur Folge haben, dass die App nicht mehr funktionsfähig ist. Skype for Business und Yammer funktionieren laut Microsoft möglicherweise weiter, eine Gewähr dafür gibt es allerdings nicht. Für alle drei Apps wird ab dem 20. Mai keinerlei Support mehr angeboten.

Den betroffenen Nutzern wird ein Wechsel zu iOS oder Android nahe gelegt – klar, wohin auch sonst. Die Desktop-Versionen der Dienste für Windows und Mac sind davon logischerweise nicht betroffen.

Bemerkenswert an der Sache ist, dass es hierzu keine offizielle Kommunikation gibt, der Hinweis „versteckt“ sich auf den Supportseiten von Microsoft, ich wurde durch einen Facebook-Bekannten darauf aufmerksam gemacht. Möglicherweise gab es einen Newsletter oder dergleichen für Business-Kunden, ich kann mir kaum vorstellen, dass man sie gar nicht oder tatsächlich derart kurzfristig informiert. Abgesehen davon gibt es natürlich nichts, womit Microsoft seinem Ruf bei den Windows Phone-Kunden noch irgendwelchen zusätzlichen Schaden zufügen könnte. Das gilt im Business-Bereich noch viel stärker als bei den Consumern.

Nachtrag vom 16. Mai: Die Fristen wurden verlängert, siehe dazu hier:

Skype for Business und Microsoft Teams für Windows-Smartphones gehen in die Verlängerung

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige