Skypen via Amazon Echo ab sofort möglich - Update 2

Skypen via Amazon Echo ab sofort möglich - Update 2

Update 2: Nachdem die Nutzung von Skype via Echo/Alexa schon seit letzter Woche möglich war, ist die Integration nun auch ganz offiziell angekündigt worden. Die Einbindung von Skype geschieht über die Alexa-App für Android und iOS (ja richtig, hier fehlt was). In den Einstellungen unter „Kommunikation“ lässt sich Skype aktivieren.

Als kleinen Appetitanreger erhält man in den ersten beiden Monaten je 100 Freiminuten für Anrufe auf Mobil- und Festnetz-Anrufe in 34 Ländern, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weitere Infos dazu sind auf der entsprechenden Infoseite zu finden.

Update: Das ging schnell. Ab sofort kann auch bei uns in Deutschland über den Echo „geskyped“ werden, die Integration ist seit heute morgen verfügbar. Eine offizielle Ankündigung dazu seitens Microsoft gibt es noch nicht, die wird dann sicher in Kürze folgen.

DeChriss hat uns via Twitter darauf aufmerksam gemacht, vielen Dank dafür.

Nachfolgend die ursprüngliche Meldung:

Im September hat Amazon die neue Generation seiner Echo-Geräte vorgestellt. Auch Microsoft war Teil der Präsentation, denn auf dem Event wurde die Integration von Skype angekündigt. Noch in diesem Jahr soll es losgehen, wurde seinerzeit versprochen. Nun scheint es tatsächlich bald soweit zu sein.

Die entsprechenden Marketing-Videos sind jedenfalls schon produziert, und der allseits bekannte WalkingCat hat sie auf Twitter veröffentlicht. Gut möglich also, dass schon bald der offizielle Startschuss fällt.

In der ursprünglichen Ankündigung wurde zwar nichts darüber gesagt, ich gehe aber einfach mal davon aus, dass die Funktion zunächst nur in den USA verfügbar sein wird – bei der Xbox-Steuerung via Alexa ist dies ja ebenfalls so.

Im Gegensatz zu Microsoft interessiert sich Amazon aber auch für den Rest der Welt, darum steht die Alexa-App seit Kurzem auch in Deutschland zur Verfügung und ich bin sicher, dass Amazon die verschiedenen Integrationen international weiter vorantreiben wird, denn schließlich versprechen sie sich von dieser Partnerschaft unter anderem auch steigende Verkaufszahlen für die Echo-Geräte.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ob Skype in den USA wohl auch den Google Assistant unterstützt? Messenger ohne Sprachsteuerung sind totale Wurst.
    Bei mir ist noch nichts in der App zum einbinden von Skype. Muss man dafür die Alexa Show Version haben oder soll das auch mit dem Alexa Dot etc. klappen?
    Es sieht so aus, als ob es in Wellen ausgeliefert wird. Ich habe auch noch keinen Punkt Kommunikation unter Einstellungen.
    dazu musst du unter Einstellungen/Geräteeinstellungen dein Gerät (Gerätename) auswählen und dann zu Kommunikation gehen. Dort schaltest du auch Dropin ein und wer zugreifen darf. Aber leider ist der Punkt Skype noch nicht vorhanden.
    Bei mir gibt es auch noch nichts. Microsoft sind wohl nicht die einzigen die "Auslieferung in Wellen" praktizieren...
    DIe Funktion Alexa mit Skype zu verwenden ist im Moment nur in die USA, Großbritannien.Irland, Kanada, Indien sowie Australien und Neuseeland verfügbar.
Nach oben