Slack: Übernahme durch Salesforce soll unmittelbar bevorstehen

Slack: Übernahme durch Salesforce soll unmittelbar bevorstehen

Während in den USA das traditionelle Thanksgiving bevorsteht und wir entsprechend eigentlich eine ruhigere zweite Wochenhälfte erwarten können, deutet sich für die kommende Woche eine spannende Übernahme an, auf die auch Microsoft sicherlich ein Auge haben wird. Slack, einer der Hauptkonkurrenten von Microsoft Teams, soll von Salesforce geschluckt werden, die ihrerseits unter anderem mit Microsoft Dynamics im Wettbewerb stehen. Ein genauer Preis ist noch nicht bekannt, man rechnet aber mit rund 20 Milliarden USD, die der Deal wert sein könnte.

Beide Unternehmen sind für die Redmonder keine Unbekannten. Das Interesse an einer Übernahme von Slack wurde Microsoft bekanntlich schon mal nachgesagt, aber auch bei Salesforce gab es 2015 Gerüchte, Microsoft wolle das Unternehmen für 55 Milliarden USD übernehmen – mehr als das Doppelte, was seinerzeit für LinkedIn bezahlt wurde. Mittlerweile ist Salesforce direkter Kunde bei Microsoft, denn vor gut einem Jahr kündigten Satya Nadella und Marc Benioff, der CEO von Salesforce, den Umzug der Marketing Cloud zu Microsoft Azure an.

Mit der Übernahme würde der Konkurrenzkampf wieder größer werden und Salesforce könnte sein Portfolio an Dienstleistungen wieder deutlich ausbauen. Slack soll über rund 12 Millionen aktiver Nutzer verfügen, die Aktie sprang nach Bekanntwerden der Gerüchte zwischenzeitlich um 32 % nach oben.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Quelle: CNBC

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Kommentare geschlossen.

Nach oben