Am Puls von Microsoft

Sprachtechnologie aus Microsoft Teams kommt auf die Xbox

Sprachtechnologie aus Microsoft Teams kommt auf die Xbox

Ein schönes Beispiel, wie Produkte voneinander profitieren können, die eigentlich so gar nichts miteinander gemeinsam haben, sehen wir aktuell bei Microsoft Teams und der Xbox: Die Technologie, die geschäftliche Besprechungen verbessert, soll künftig auch beim Xbox Party Chat für ungestörte Gespräche sorgen.

Microsoft Teams verfügt über eine Technologie, die das Mikrofonsignal per künstlicher Intelligenz verarbeitet und so für eine stets optimierte Übertragung der Stimme sorgen soll. Hintergrundgeräusche wie Verkehrslärm oder die Klassiker wie bellende Hunde oder Kaffeemaschinen sollen auf diese Weise ausgefiltert werden. Bewegt sich die Person vor dem Mikrofon, sorgt die Normalisierung der Lautstärke dafür, dass die Gesprächspartner am anderen Ende idealerweise nicht an ihren Lautsprechern drehen müssen.

Diese Technologie wird nun in den Party Chat auf der Xbox integriert. Der Testbetrieb startete in dieser Woche im Insider Ring „Alpha Skip Ahead“. Das ist der früheste aller Vorschaukanäle, somit wird es wohl noch ein Weilchen dauern, ehe die Funktion dann bei allen Xbox-Nutzern angekommen ist. Die Sprachoptimierung kann in den Einstellungen aktiviert und deaktiviert werden, standardmäßig ist sie eingeschaltet.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige