SQL Server: PASS Global Community gibt auf – Microsoft arbeitet an Notfallmaßnahmen

SQL Server: PASS Global Community gibt auf - Microsoft arbeitet an Notfallmaßnahmen

Kurze Info an diejenigen unter euch, die professionell mit SQL Server arbeiten: Die Professional Association for SQL Server (PASS), die als Non-Profit-Organisation rund 20 Jahre lang für den Wissensaustausch von professionellen Anwendern von Microsofts Datenbanklösung agierte, gab kürzlich bekannt, dass der internationale Ableger PASS Global wegen finanzieller Probleme durch die aktuelle Corona-Pandemie zum 15. Januar 2021 die Geschäfte einstellen muss. Die finanziellen Anforderungen sind so hoch, dass keine andere Möglichkeit als die Auflösung im geordneten Insolvenzverfahren bleibt.

Aufgrund der dezentralen Organisation werden zahlreiche regionale Ableger aber auch weiterhin existieren. Darunter fällt mit dem PASS Deutschland e.V. auch der deutsche Ableger, wie die Verantwortlichen hier mittlerweile in einem Statement bekannt gegeben haben. Aufgrund der gebildeten Rücklagen und dem sofortigen Einleiten von entsprechenden Sparmaßnahmen steht die SQL Server-Community in Deutschland aktuell vergleichsweise gut da und muss vorerst keine weiteren Maßnahmen ergreifen.

Microsoft selbst kündigte in dieser Woche eigene Notfallmaßnahmen an, um die Betroffenen aufzufangen. Das SQL-Server-Team will eine neue Landing Page für lokale Nutzergruppen starten und will auch die bisherige Struktur von lokalen Nutzergruppen und deren Leitung beibehalten. Ressourcen zu Trainings rund um SQL Server und Azure Data sollen dort ebenfalls abrufbar sein und die Gruppenleiter sollen weiterhin die Hoheit über die Mitgliedschaften und den verfügbaren Content behalten.

Betroffene Profis lädt Microsoft ein, dem Meetup-Pro-Netzwerk beizutreten. Für virtuelle Veranstaltungen soll zudem Microsoft Teams zur Verfügung gestellt werden. Entsprechende Einzelheiten sollen zeitnah bekannt gegeben werden.

Artikel im Forum diskutieren (0)
Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben