Startschuss: Microsoft veröffentlicht das Windows 10 November 2019 Update

Startschuss: Microsoft veröffentlicht das Windows 10 November 2019 Update

Wie erwartet, hat Microsoft heute das Windows 10 November 2019 Update offiziell veröffentlicht. Die Verteilung läuft ab sofort via Windows Update und verläuft wie immer gestaffelt. Und doch ist bei diesem Update alles anders als sonst, es handelt sich nämlich eher um eine Art „Service Pack“ und enthält nur wenige neue Funktionen. Welche das sind, und was man ansonsten noch über das November 2019 Update wissen muss, hat Manuel in diesem Artikel für euch zusammengestellt: Das Windows 10 November 2019 Update (19H2) im Überblick.

Nicht Jeder von euch wird das November Update sofort automatisch zu sehen bekommen. Da, wo es verfügbar ist, erscheint es aber unter Windows Update als optionales Update. Man kann also selbst bestimmen, ob man es sofort installieren möchte, oder ob man lieber ein wenig wartet, bis andere Nutzer die Vorkoster gespielt haben.

Wer die Version 1909, so die technische Bezeichnung des November Update, jetzt gleich laden will, der kann das tun – vorausgesetzt, er hat das Mai Update installiert und ist mit allen Updates auf dem neuesten Stand. In diesem Fall wird das November Update laut Microsoft angeboten, sofern man manuell nach Updates sucht. Einschränkung: Sofern ein bekanntes Kompatibilitätsproblem mit eurer Hard- oder Software besteht, wird das Update natürlich nicht angeboten.

 

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Irgendwie verstehe ich dieses Update einfach nicht. Es war doch die Rede davon, dass eh jeder bereits die Änderungen jetzt unter Haube hat, und lediglich ein mehrere Kilobyte großes Update kommen sollte, was die Version auf die neue Version hievt. Warum aber sind dann die Änderungen, die hier vorgestellt wurden noch nicht drin. Werden die erste durch dieses Update freigeschaltet, aber sind schon vorhanden, oder wie?
    Irgendwie habe ich den Überblick verloren, oder ich kapier's einfach nicht. ;)
    @michadorst: Das ist letztendlich nur das (20 kb große) Enabler Update KB4517245, welches die Build auf 18363.449 (Win 10 V1909) umstellt.
    @chakko: Das Enabler Update schaltet die Win 10 V1909 frei, so dass die neuen Features, die Manuel erwähnt hat, aktiviert werden.
    Ein paar Infos zur Installation gibt es hier
    Das Update wurde bei mir auf Surface Pro 3 und Surface Pro 2017 nach Installation des letzten kumulativen Updates für 1903 angeboten. Bis jetzt läuft alles normal.
    gborn

    @chakko: Das Enabler Update schaltet die Win 10 V1909 frei, so dass die neuen Features, die Manuel erwähnt hat, aktiviert werden.
    Ein paar Infos zur Installation gibt es hier

    Danke, dann lag ich ja dann doch nicht so falsch. :)
    Update ist hier übrigens einwandfrei durchgelaufen, wie zu erwarten. Nur ein Update für das Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software kam im Vorlauf komischerweise 3 mal... so langsam gewöhne ich mich ja dran, dass das bei Windows 10 zum Teil bereits Linux'sche Verhältnisse annimmt, was so diese merkwürdigen Bugs anbetrifft. ;)
    Leider wird auf keinem meiner PCs das Update angeboten, ich werde aber auch nicht darauf hingewiesen, dass ein mögliches Kompatibilitätsproblem existiert.
    Für Insider Preview steht das "sogenannte" Service Pack ohnehin seit über zwei Monaten zur Verfügung.
    Bei mir wird es angeboten, aber ich traue mich noch nicht es zu installieren. Ich warte noch ein bisschen... :)
    Leider wird auf keinem meiner PCs das Update angeboten, ich werde aber auch nicht darauf hingewiesen, dass ein mögliches Kompatibilitätsproblem existiert.

    Da es in Wellen kommt, kann es manchmal dauern. Bei der letzten Version (1903) hat es bei mir glaube ich fast vier Wochen oder so gedauert, bis es mir angeboten wurde. :)
    @Chloe
    Schon die Verteilung von Vanadium über das Insider Preview ist von Tag eins an anstandslos verlaufen. Es sind keine Komplikationen bekannt, diese als kritisch einzustufen sind, jedenfalls keine, diese nicht schon unter Titanium Schule gemacht haben.
    Das Update lief in knapp 5 Minuten problemlos durch. Was mir aber aufgefallen ist: Bei System - Info - Windows-Spezifikationen steht:
    Edition: Windows 10 Pro
    Version 1909
    Installiert am: 22. Mai 2019
    Betriebssystembuild: 18363.476
    Meiner Meinung nach müsste bei "Installiert am:" 13.11.2019 stehen.
    @HeinzSchae
    Kann es sein, dass Du am 22. Mai 2019 einen Clean Install vorgenommen hast?
    Ich habe am 25.09.2019 einen Clean Install durchgeführt, daher gehe ich davon aus, dass Microsoft den Tag des Clean Installs entsprechend einträgt und bis zu einem neuen Clean Install beibehält (siehe meinen Screenshot).

    Das Update auf die 18363.476 lief bei mir ohne Probleme in ca. 20 Minuten durch (Download - Installation - Neustart - abschließende Installation).
    Flott? Na ja- kann ich eigentlich nicht behaupten. Aber liegt sicher auch an meinen schwachbrüstigen Atoms. Erst kam das Kumulative für November, dann hatte es das funktionale/optionale und noch einiges regelmäßiges. Ich fühle mich immer wieder verarscht, wenn die Fortschrittsanzeige nach dem Erreichen von 100% eine zweite Runde dreht und dann gaaaanz langsam mit riesen Pausen hüpfend auf den zweiten Gipfel stolpert. Was da auf dem Rechner passiert ist famos. Der Taskmanager erreicht weder bei CPU noch Datenträger-Auslastung Höchstwerte und trotzdem rödelt das Ding ewig lange herum. Auch dass bei diesem funktionalen Update eigentlich nur was aktiv geschaltet werden muss, lässt sich nicht erahnen - nur hängt der Fortschritt hier bei 0%.
    Egal, bis zum nächsten Patch Day hab ich\'s hinter mir :)
    Wieso steht da eigentlich "Funktionsupdate für Windows 10, Version 1909 (2)" im Updateverlauf? War doch nur eines?
    Äußerst geschmeidig der ganze Vorgang mit 1909. Seltsamerweise wird bei manchen Systemen gleich das Upgrade angeboten und bei anderen erst nach Installation der Patchday-Pakete. Soll mich aber nicht wirklich stören.
    # Kompliment & Begeisterung
    @ThorstenBerlin: Nein, habe ich nicht. Damals hatte ich das 1903 Update runtergeladen.
    @rb13125: Auch bei mir steht "Funktionsupdate für Windows 10, Version 1909 (2)".
    Habe mich auch gefragt, warum die (2).
    DANKE wie immer, für Eure feinen Infos! Sowohl bei den Professionals als auch bei den Home Versionen lief alles tip-top durch. ;-)
    Das Update auf Systembuild 18363.476 hat auf Lifebook Nr. 2 wunderbar funktioniert, schnell und ohne Fehler. Das Installationsdatum wurde nicht aktualisiert, angezeigt wird immer noch das erste Datum im gesamten Updateverlauf. Auf Lifebook Nr. 1 ist 1903 installiert, da werde ich nachher mal das Update starten.
    Servus zusammen,
    mir wird auch das Funktionsupdate angeboten zum download aber hatte zuvor bei CB gelesen das es wohl offensichtlich zu Problemen mit Intel-Treibern kommen kann und somit gerade Gamer betroffen sind?!
    Zitiere: So tritt das Problem nur auf Computern mit einer separaten Grafikkarte auf und dürfte somit vor allem Gamer und Grafik-Enthusiasten betreffen. Da die primäre Grafikkarte zur Abschaltung der Intel-GPU auf dem Prozessor führt, scheitert die Aktualisierung des deaktivierten Treibers mit der irreführenden Meldung.
    Nun, da ich auch gerne mal am PC meine Games spiele wie auch Online ( WoW ) bin ich sehr verunsichert wegen dem Update!
    Da ich eine Nvidia / GeForce GTX960 habe, hatte ich mich auch gleich an den Support gewandt. Laut Aussage ist denen noch nix derartiges bekannt das es Probleme gibt?!
    Hat hier zufällig auch jemand Probleme damit der auch Games spielt oder in der Bilder & Videobearbeitung tätig ist?
    Würde mir hier gerne an dieser Stelle Infos einholen um auf der sicheren Seite zu sein!
    lg....BlackWidow
    BlackWidow

    mir wird auch das Funktionsupdate angeboten zum download aber hatte zuvor bei CB gelesen das es wohl offensichtlich zu Problemen mit Intel-Treibern kommen kann und somit gerade Gamer betroffen sind?!
    Zitiere: So tritt das Problem nur auf Computern mit einer separaten Grafikkarte auf und dürfte somit vor allem Gamer und Grafik-Enthusiasten betreffen. Da die primäre Grafikkarte zur Abschaltung der Intel-GPU auf dem Prozessor führt, scheitert die Aktualisierung des deaktivierten Treibers mit der irreführenden Meldung.
    Nun, da ich auch gerne mal am PC meine Games spiele wie auch Online ( WoW ) bin ich sehr verunsichert wegen dem Update!
    Da ich eine Nvidia / GeForce GTX960 habe, hatte ich mich auch gleich an den Support gewandt. Laut Aussage ist denen noch nix derartiges bekannt das es Probleme gibt?!
    Hat hier zufällig auch jemand Probleme damit der auch Games spielt oder in der Bilder & Videobearbeitung tätig ist?
    Würde mir hier gerne an dieser Stelle Infos einholen um auf der sicheren Seite zu sein!

    Keine Probleme. Und ich habe eine dedizierte Grafikkarte, und spiele desöfteren.
    Aber, ohne detailliertere Infos dazu, was es denn für Probleme geben soll, kann ich dazu auch nichts weiter sagen.
    Erster Arbeitstag mit 1909. Problemlos. Was mir bei meinem schwachbrüstigen Surface Book 1 mit i5 auffällt: Es scheint alles etwas schneller und runder zu laufen und zu starten. Leute mit schnellen Rechnern fällt das ev. nicht so auf - kann aber bei mir auch nur Einbildung sein.
    bei mir will nicht installiert werden :(. Herunterladen geht, wird aber bei 20% mit fehlermeldung 0x800f0831 abgebrochen. Weder auf normalen Weg noch über heruntergeladenen Packet aus dem Microsoft update Katalog, KB4524570. Jetzt bleibt nur noch MCT 1909. Hoffentlich klapts.
    P.S. Mit MCT ging, aber erst nach mehrere Versuchen.
    Lifebook Nr. 1 hat jetzt auch das Update auf 1909 Build 18363.476, klappte in wenigen Minuten. Einen Fehler gibt es allerdings, das Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software x64 - November 2019 wird nicht installiert, wird gar nicht angezeigt und alle vorherigen Versionen sind ebenfalls weg.
    Habe gestern das Update auf Win10 PRO x64, v1903, aufgespielt. Ging gefühlt sehr schenll. Ein erster Check ergab Überraschungen. Plus: Das früher beim Updating übliche"Aufräumen" (von allem, was MS für nicht kompatibel mit der aktuellen Version hält)fand nicht statt! So laufen z.B. meine geliebten Win7-Spiele nach wie vor... Minus: Die Anzeieg der Win-Version auf dem Desktop (mit HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop]
    "PaintDesktopVersion"=dword:00000001
    aktivierbar) zeigt nach wie vor noch v1903 an.
    Habe gestern meine beiden "Oldtimer" erfolgreich von 1809 auf 1909 aktualisiert (d.h. ein echtes Funktionsupdate): Dell Latitude E5440 (Win 10 Pro 64 Bit) und Odys Cosmo X9 Tablet (WIN 10 Home 32 Bit). Es dauerte zwar ein bisschen, insbesondere auf dem kleinen Odys Tablet, lief aber beides problemlos durch.
    Hab gestern mein Surface Book 2 und mein Surface Pro 6 erfolgreich auf die Version 19H2 ;) aktualisiert. Lief problemlos durch. Allerdings hatte ich bei meinem Surface Pro 6 eine Zeit lang ein Problem mit einer regelmäßig erscheinenden Anzeige, dass das Gerät zwischen Landscape- und Portrait-Modus umschaltet. Zudem war auch mehrmals kurzzeitig die Verbindung zum Signature Type Cover unterbrochen. Nach einem erneuten Neustart ging's dann erst mal wieder. Hoffe, das war nur temporär.
Nach oben