Store-Version von Spotify verhindert Systemwiederherstellung unter Windows 10

Store-Version von Spotify verhindert Systemwiederherstellung unter Windows 10

Wer die Spotify-App aus dem Microsoft Store benutzt, der könnte mit einem unangenehmen Problem konfrontiert werden: Die Systemwiederherstellung, einer der wichtigsten Rettungsanker unter Windows bei schwerwiegenden Problemen, wird von Spotify offenbar an der korrekten Ausführung gehindert.

Die Aktivierung eines Wiederherstellungspunktes endet mit einer Fehlermeldung:

Spotify stört die Systemwiederherstellung

System Restore failed to replace the file
(C:\Users\username\AppData\Local\Microsoft\WindowsApps\Spotify.exe) with its original copy from the restore point
An unspecified error occurred during System Restore. (0x80070780)

Das ist natürlich doppelt unangenehm, weil man auf dieses Problem erst dann aufmerksam wird, wenn man schon ein anderes hat. Und die Lösung wird dadurch erschwert, dass mitunter wohl nicht einmal die Deinstallation von Spotify für Abhilfe sorgt.

Das Problem wird im MS Answers Forum schon seit November 2017 diskutiert, eine Lösung gibt es anscheinend noch nicht. Ob es ein generelles Problem ist, konnte ich nicht verifizieren, zumindest aber haben sich schon genug andere Betroffene gemeldet, ein Einzelfall ist es also nicht.

Interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass ein anderer Forenteilnehmer schreibt, das gleiche Problem mit Slack gehabt zu haben. Möglicherweise ist der besondere Schreibschutz, der auf x86-Anwendungen liegt, wenn sie über den Store installiert werden, für derartige Probleme mitverantwortlich und eine Schutzfunktion kommt hier der anderen in die Quere. Wäre zumindest eine logische Erklärung, ist aber zugegebenermaßen pure Spekulation.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Das einzigste was hilft. Die Store Version von Spotify deinstallieren. Dann die Systemwiederherstellung zurück setzen und danach einen neuen sauberen Systemwiederherstellungspunkt anlegen. Zumindest habe ich das eben gemacht.
    Als Alternative lieber ein Backup oder Image Programm verwenden. Hallte ich für die bessere Lösung. Gibt da ja auch gute kostenlose Programme. Im Forum werden da öfter mal welche empfohlen.
    Pff ich spiele doch nicht gleich ein Image neu auf, nur weil ich eine Installation(Update) rückgängig machen möchte.
    Nach meinem Eindruck haben die Wartungs- und Wiederherstellungstools auch ohne Spotify mit zunehmender Tendenz Probleme.
    Genau das Problem hatte ich auch bei dem Versuch, die Systemwiederherstellung zu nutzen.
    Aber mit Spotify hab ich das nicht in Verbindung gebracht. Da muss man mal erst drauf kommen...
    Oh no... hatte exakt gestern das Problem... Musste dann mittels Drivesnapshot einen Restore fahren. Das hat zumindest tadellos funktioniert, war aber schon ärgerlich.
    Na ja, fehlender Überblick.
    Martins Mutmaßungen könnten stimmen; warum die Wiederherstellung nicht Sonderrechte bekommt, könnte man wegen der Sicherheit verstehen, aber dafür gibt es andere Probleme, wie wir sehen.
    Ich hatte vor einer Woche auch das Problem, dass ich Windows 10 auffrischen musste. Vielleicht lag es an Spotify , dass es nur über Umwege funktionierte? Naja, Spotify fliegt eh jetzt runter, da ich zu Deezer gewechselt bin. Bei Deezer kann man sich eine sogenannte Desktop App herunterladen und das funktioniert sehr gut. Die Store App kann man vergessen, da sie halbherzig umgesetzt ist.
    Haha, und da heißt es immer der Store steht für sichere und saubere Installation und Deinstallation. Gute Werbung für 10S
    Es ist ganz einfach und betrifft auch andere Nicht-Store-Programme. Einfach zum Wiederherstellungspunkt über den erweiterten Start von Windows gehen, also Umschalttaste gedrückt halten, während man auf "Neu starten" klickt. Dann sind keine Dateien gesperrt, weil Windows nicht läuft. Ganz easy :-)
    @OliverL. Danke für den Tipp. Ich hatte dasselbe Problem, bin aber nicht auf die Idee gekommen über den erweiterten Start von Windows zu gehen. Funktioniert prima!
    Ja stimmt. Bei mir hat sich der PC einfach abgeschaltet und ist wieder neu hochgefahren. App deinstalliert und die .EXE Datei für Windows runtergeladen (nicht aus dem App-Store) und seit dem ist alles wieder gut.
Nach oben