Surface Book 3: Bitte nicht updaten

Surface Book 3: Bitte nicht updaten

Am morgigen Freitag, den 5. Juni werden wieder einige Vorbesteller viel Zeit am Fenster verbringen und sehnsüchtig auf den braunen oder gelben Transporter warten. Der Grund: Das Surface Book 3 erscheint und die Vorbestellungen werden ausgeliefert.

Für Viele gehört es zum Ablauf der Inbetriebnahme, gleich mal nach den neuesten Updates zu suchen und diese zu installieren, denn mit einem neuen Gerät will man ja schließlich auf dem neuesten Stand sein.

Das Surface Book 3 wird mit der Windows 10 Version 1909 ausgeliefert. Das ist nachvollziehbar, denn das Mai Update (Version 2004) wurde ja erst vor knapp einer Woche offiziell freigegeben. Wer mit dem Surface Book 3 Windows Update aufsucht, bekommt dort allerdings die Meldung zu sehen, dass es noch nicht bereit für die neue Version ist.

Das Surface Book 3 ist noch nicht bereit für das Windows 10 Mai Update

Über den Grund kann man nur spekulieren. Da Microsoft für das Surface Pro 7 und das Surface Laptop 3 eine Updatesperre dokumentiert hat, gehe ich davon aus, dass dies analog auch für das Surface Book 3 gilt, obwohl es dort nicht erwähnt wird. Demnach muss man mit Fehlverhalten, unvermittelten Neustarts oder einem Abschalten des Geräts rechnen. Entsprechende Firmware- und Treiber-Updates sollen bis Mitte Juni zur Verfügung stehen.

Ich hatte mich über das Thema erst kürzlich ausgelassen und lasse das daher an dieser Stelle unkommentiert. Dieser Beitrag soll lediglich eine Warnung an die Käufer des Surface Book 3 sein: Benutzt nicht das Media Creation Tool oder wechselt ins Insider Programm, um das Update zu installieren, sonst habt ihr eventuell wenig Freude an dem nagelneuen Gerät. Übt euch stattdessen in Geduld und hofft, dass Microsoft die versprochene Lösung schnell liefern kann.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Peinlich für Microsoft, hier nicht rechtzeitig hinterhergekommen zu sein. Schließlich sind Surface Geräte Hochpreis-Klasse.
    Wo kämen wir denn da hin, wenn Neugeräte bereit für das neueste Update wären? Wäre ja fast schon wie bei Apple.
    ich soll aktuell auch net updaten, aber wieso steht leider nicht da... nicht das olle software oder so dran schuld ist die ich eh ne nutz^^
    aber das man nicht updaten soll, betrifft wohl diesmal viel mehr leute, als letzte mal diese bugs^^ nun ist die frage für was gibts das insider programm und wieso wird das rausgehauen, wenn es dann anscheinend sehr viele nicht installieren sollen xD
    Das gleiche gilt auch für das Surface Pro X. Wobei mir da die Stabilität wichtiger ist als die neueste Windows- Version.
    Was allerdings nervt, ist das immer wider probiert wird das Update zu installieren und bei 35% mit einer Info- Meldung abgebrochen wird.
    Mein SB2 habe ich von Hand auf die 2004 gezwungen und dadurch schon ein paar BSOD kassiert. Tja, selber schuld :)
    Wieso kann man Alt-Hardware z.B. Core i7 6700 mit alter Nvidia-Karte problemlos auf 2004 updaten, die neuere HW aber nicht...man würde erwarten, dass evtl. nötige Treiberupdates erst für die neuesten Chips zur Verfügung stehen...
    MS setzt sich einfach viel zu sehr selbst unter Druck mit diesen halbjährlichen Mammut-Updates. Einige CEO's dort scheinen wohl unter hoffnungsloser Selbstüberschätzung zu leiden. Besonders wenn es so ist wie Martin hier oft schreibt, und Windows nicht mehr den Stellenwert hat, den es mal hatte.
    Auch wenn ich die Einschätzung weiter oben über Apple nicht teile (die haben selbst genügend Probleme bei Mac OS oder iOS Updates, zumindest wenn man er nicht ermüdlichen Sensationspresse Glauben schenken darf...), muss ich sagen, dass ich doch etwas verwundert bin, welcher Schludrian bei Windows und den Surface-Produkten am Werk ist. Sowas kenne ich sonst nur von Linux. Ein bisschen mehr Fokus und Seriosität wären angebracht. Aber, wo suche ich die bloß, in dieser unseriösen und unfokussierten Welt?
    @Willi Windows
    Mal abgesehen von dem Umstand, dass es schon etwas peinlich ist, dass neue Surface-Geräte nicht bereit für das Update sind, so betreffen diese Sperren offensichtlich nicht wenige Geräte. Von alt bis neu. Mein Desktop (i5-3550, GTX 1060) ist angeblich auch nicht bereit.
    Ich finde es gut, wenn es bei potentiellen Probleme eine Sperre gibt, statt das System im schlimmsten Fall instabil zu machen. Ich finde es auch gut, dass es angezeigt wird, statt überhaupt nichts. Was ich aber nicht verstehe ist der Umstand, dass nicht explizit auf das Problem hingewiesen wird. Es dürfte Microsoft schließlich bekannt sein, sonst gäbe es diese Sperren doch gar nicht. So kann ich nur warten, raten und hoffen. Das ist sehr unbefriedigend.
    Ja ja, böses Microsoft. Ihr könnt auf eurem neusten Gerät nicht euren Update fetisch ausüben. 😁😋
    Spaß beiseite. Das kann bei einer Firma mit so vielen verschieden Teams passieren. Ist kein Beinbruch. Die neue Windows 10 Version ist keine Revolution. einfach abwarten.
    Ich habe leider auf meinem Surface Pro 7 schon die neuste Version drauf. Das habe ich installiert bevor MS die Sperre aktiviert hat. Bis jetzt konnte ich aber keinen spontanen Neustart oder Abschalten beobachten. Scheint also doch nicht so akut zu sein.
    Kubiac
    Ja ja, böses Microsoft. Ihr könnt auf eurem neusten Gerät nicht euren Update fetisch ausüben. ����

    Un ehrlich zu sein war das auch mein erster Gedanke: Warum wünscht man sich bloß immer die Udpates am Tag des Erscheinens?
    Dennoch muss ich sagen, dass MS einfach liefern muss, wenn sie den ganzen Kram schon so machen wie es machen. Oder sie trennen sich einfach von dieser Bleeding Edge "immer neu, immer toll!" Attitüde, die sowieso mehr Schein als Sein ist, und ohnehin niemanden so wirklich glücklich macht, und machen die großen Updates einfach alle 2 Jahre. Maximal. Von mir aus auch alle 3 Jahre. Mir ist ein stabiles, funktionierendes System hundert mal wichtig als die neuesten "Blinki-Blinki" Live-Tiles , neue Icons oder ähnlicher Müll. Ich weiß, damit bin ich ein Auslaufmodell und furchtbar altmodisch, aber, ich stamme halt noch aus Zeiten, in denen Windows extrem stabil und fehlerfrei war.
    Mir ist ein stabiles, funktionierendes System hundert mal wichtiger als die neuesten "Blinki-Blinki" Live-Tiles ...

    Sehe ich genauso!
    Zumal es für die meisten "tollen" neuen Features besser funktionierende Alternativen gibt, teilweise sogar als Freeware.
    Kann mich da nur wiederholen. Auf meinem Surface Book 2 und Surface Pro 6, beide mit i5, läuft das 2004er Update bis dato ohne Auffälligkeiten. Aber wirklich brauchen tut man es andererseits auch nicht unbedingt.
    Ich mache übrigens seit Jahren bei fast allen meinen Geräten Firmware- und Software-Updates sehr zeitnah nach ihrer Bereitstellung. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Fahrrad-Computer von Garmin, eine DSLM von Canon, ein iPhone oder eine Watch von Apple, eine Personenwaage von Withings, ein NAS von Synology oder was auch immer handelt. Richtig schwerwiegende Probleme hatte ich dabei eigentlich noch nie.
    Zum Book 3. Man hat ja immerhin ein zweiwöchiges Rückgaberecht. Und was ist eigentlich mit der Systemwiederherstellung von Windows 10? Funktioniert die plötzlich nicht mehr? Ich hatte jedenfalls nach dem Update auf die Verion 2004 immer einen ca. 25 GB großen Windows.old-Ordner auf meinen C-Laufwerken.
    Auch mein Surface Studio (1), SurfaceBook(1) und mein SurfaceProX kann ich noch nicht updaten.
    Mir ist aufgefallen, dass ich nach dem Update auf 2004 bei meinem SB2 original Nvidia Treiber installieren konnte. Also so richtig aktuelle....
    Wieso kann man Alt-Hardware z.B. Core i7 6700 mit alter Nvidia-Karte problemlos auf 2004 updaten, die neuere HW aber nicht...man würde erwarten, dass evtl. nötige Treiberupdates erst für die neuesten Chips zur Verfügung stehen...

    Ich kann dich noch unterbieten :) i7 3820 aus dem Jahr 2012/2013 und einer Radeon HD 7800. Das Update ist einwandfrei installiert - mein Surface Pro 4 wartet noch
    Heute Früh hat mein SB2 mit Windows 10 Pro 64 bit Version 2004 ein Firmware-Update bekommen.
    "@dtp magst du vielleicht mal die Versionsnummer der aktualisierten Komponenten mit dieser Seite hier abgleichen, ob sie neuer sind: https://support.microsoft.com/en-in/...update-history"
    Bei mir wurden alle diese Updates, bis auf die Surface Touch - Firmware (z, am 02.06.2020 installiert. Ich kann aber nicht auf die 2004 updaten. SB3 i7 16GB/256GB GTX1060 Build 18363.836
    Also im Updateverlauf steht nur "Suface - Firmware - 11.8.70.3626". Das entspricht dem Wert in der verlinkten Liste. Auch sonst scheinen die Stände gleich zu sein. Hab jetzt nicht jeden Treiber im einzelnen verglichen.
    Ok, danke. Dann ist vermutlich das Update vom 15. Mai jetzt erst bei dir angekommen.
    Oder es gab ein Re-Release von einzelnen Komponenten ohne Versionssprung.
    Screensaver
    Wo kämen wir denn da hin, wenn Neugeräte bereit für das neueste Update wären? Wäre ja fast schon wie bei Apple.

    Ist dir das ständige Apple, Apple, Apple..., nicht langsam über? Davon wirst du kein besserer Windows-Nutzer.
    Zum Thema:
    Der angezeigte Text erscheint auf meinem PC auch - "...Sobald Ihr Gerät bereit ist, wird das Update auf dieser Seite als verfügbar angezeigt. Im Augenblick müssen Sie nichts weiter..."
    Ich habe mein System erst letztes Jahr in Betrieb genommen und es rennt wie geschmiert. Daher sehe ich auch keinen Grund etwas upzudaten (bescheuertes Wort), wenn es funktioniert.
    Gedult ist wohl nicht gerade die Stärke mancher User. Es ist auch nicht Microsoft anzukreiden, sonder eher löblich, das es dauert. Ich meine, mit Schnellschüssen haben wir doch genug böse Erfahrung gemacht, oder?
Nach oben