Surface Laptop 2 im Test: Das zweitbeste Laptop im Jahr 2018

Surface Laptop 2 im Test: Das zweitbeste Laptop im Jahr 2018

Pläne ändern sich manchmal. Ich hatte zum Beispiel nicht geplant, das Microsoft Surface Laptop 2 ausgiebig zu testen, weil die Unterschiede zum Vorgänger für mich nicht groß genug waren, um gesteigertes Interesse zu erzeugen. Darum habe ich vor einigen Wochen einen Kurz-Test zum Surface Laptop 2 und zum Surface Pro 6 veröffentlicht und wollte es eigentlich dabei bewenden lassen.

Ich hatte sowohl meine Neugierde unterschätzt, als auch meinen inneren Geldverschwendungs-Schweinehund, der mir permanent ins Ohr flüsterte: „Nun schau es dir doch nochmal in Ruhe an, vielleicht willst du es ja doch haben“. Also habe ich das Surface Laptop 2 für einige Tage bei Microsoft entliehen und intensiv damit gearbeitet. Natürlich ist es unvermeidlich, die erste mit der zweiten Generation zu vergleichen, zumal das Surface Laptop (1) mein primäres Arbeitsgerät ist.

Surface Laptop 2 und 1

Mein persönliches Surface Laptop (rechts, in Blau) hat einen Intel Core i5 Prozessor, 8 GB RAM und eine 256 GB große SSD, exakt die selbe Ausstattung hatte auch mein Testgerät.

Ich hatte bereits die Vermutung geäußert, dass sich die neue CPU in Benchmarks deutlich abheben wird, das hat sich in der Multi Thread-Messung von CPU-Z dann auch bestätigt:

Surface Laptop 1 und 2 im Benchmark-Vergleich

Ich hatte allerdings ebenso vermutet, dass die „gefühlte Performance“ bei Alltagstätigkeiten quasi identisch sein wird, und auch das hat sich in etwas mehr als einer Woche intensiver Nutzung exakt bestätigt – ich habe keinen Unterschied bemerkt. Das liegt aber auch daran, dass mein Workflow fast nur aus leichtgewichtigen Tätigkeiten besteht.

Akkulaufzeit: Besser und doch nicht besser

Mit dem Surface Laptop 2 konnte ich mindestens neun Stunden durcharbeiten, ehe es wieder an die Steckdose musste, das sind 1-2 Stunden mehr als mit dem Surface Laptop der ersten Generation. Erst, als ich das so direkt miteinander verglichen habe, kam mir allerdings der Gedanke: Das war doch mal anders.

In der Tat: Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich meinen Testbericht zum Surface Laptop veröffentlicht und dort von zehn Stunden Akkulaufzeit berichtet. Das war damals auch so. Ob mein Akku schon schlapp macht oder ob die aktuelle Windows-Version für weniger Laufzeit sorgt? Ich weiß es nicht. Für sich genommen sind die festgestellten neun Stunden Office-Laufzeit beim aktuellen Modell aber auf jeden Fall ein sehr ordentlicher Wert.

Tastatur

Die Tastatur des Surface Laptop 2 wurde laut Microsoft überarbeitet. Beim ersten Kontakt konnte ich noch keinerlei Unterschiede feststellen, und selbst als ich beide Geräte direkt vor mir auf dem Schreibtisch hatte und intensiv vergleichen konnte, musste ich mich schon sehr konzentrieren, um zu erkennen: Der Anschlag beim Surface Laptop 2 ist ein klein wenig fester. Ist das nun besser oder schlechter? Hier entscheidet wohl der subjektive Eindruck jedes Einzelnen, ich habe mich auf der Tastatur des ersten Surface Laptop dann aber tatsächlich ein klein wenig wohler gefühlt. Das mag allerdings auch daran liegen, dass ich an dieses Gerät schon so lange gewöhnt bin.

So oder so verfügt das Surface Laptop 2 aber zweifellos über eine der besten Notebook-Tastaturen.

Surface Laptop 2

Was alle anderen Ausstattungsmerkmale angeht, so ist das Surface Laptop 2 immer noch so großartig, wie es das erste Modell war. Die Verarbeitung ist tadellos, es fühlt sich einfach „sexy“ an, der Sound ist fantastisch und das Display ist brillant. Dem Premium-Anspruch der Marke wird das Surface Laptop 2 also nach wie vor vollumfänglich gerecht.

Die schwarze Farbe des neuen Modells hat durchaus ihren Reiz, und für alle Schwarz-Liebhaber ist es selbstverständlich gut, dass es diese neue Option nun gibt, ich persönlich bevorzuge allerdings weiterhin die farbigen Varianten. Mein blaues Surface Laptop schaue ich mir immer noch gerne an, und würde ich mir ein Surface Laptop 2 kaufen, dann würde ich jetzt vermutlich zu Burgunderrot greifen.

Surface Laptop 2

Mein innerer Geldverschwendungs-Schweinehund hat also verloren, ich werde beim Surface Laptop der ersten Generation bleiben. Das Surface Laptop 2 ist ja aber ohnehin nicht als Upgrade gedacht. Es soll den Kunden, die darüber nachdenken, sich erstmalig eines zu kaufen, eine modernisierte Option bieten, und das tut es.

Wie die Überschrift schon klar erkennen lässt, landet das Surface Laptop 2 in meiner persönlichen Rangliste der besten Notebooks 2018 dann aber trotzdem „nur“ auf dem zweiten Platz: Mein persönlicher Favorit bleibt das Huawei MateBook X Pro, dem ich im Vergleich zum ersten Surface Laptop Vorteile bei Sound, Display und Tastatur bescheinigt hatte. Da sich das Surface Laptop 2 in diesen Kategorien gar nicht oder nur wenig geändert hat, bleibt diese Rangfolge auch bestehen. Für sich genommen ist das Surface Laptop 2 natürlich trotzdem ein feines Gerät, dem man bedenkenlos eine Empfehlung aussprechen kann.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Schade das die Teile kein Nummernblock haben.
    Klar sie müssten etwas größer sein damit der noch ohne Probleme passt nur so sind sie für mich leider unbrauchbar.
    Vielleicht kommt ja mal einer der so was hat dann hohl ich mir gerne einen. Die externen Nummernblöcke sind leider auch eher bescheiden und stören mich Persönlich im Workflow ungemein.
    Ich komme mit meinem Surface Laptop bei reiner Office-Nutzung auf maximal 5h Akkulaufzeit. Das war von Anfang an so. Die 9h wären ein Traum.
    Wie ist das bei dem Surface Laptop denn eigentlich mit der Touch-Bedienung? Leuchtet mir irgendwie nicht ein, wie man da bequem die Hand auflegen soll zum Arbeiten. Und arbeiten ohne Stift? Geht das noch? :-P
    Meine Frau hat das "alte" Surface Laptop in Blau. Ein wirklich tolles Gerät, auf das ich trotz meines Surface Book 2 manchmal etwas neidisch gucke. Aber ich hab ja auch noch ein aktuelles iPad Pro 12.9. ;) Egal.
    Was mir am Surfce Laptop aber wirklich fehlt, und das ist beim Laptop 2 nicht anders, ist ein außenliegender Hautpschalter. Wir betreiben unsere Surface-Geräte im Wechsel an einem Surface Dock, an dem ein Modern Keyboard per USB angeschlossen ist. Leider gibt es keine Möglichkeit, das Surface Laptop zu starten, wenn es vorher komplett heruntergefahren wurde und man es nicht extra aufklappen will. Und das ist für eine Desktop-Anwendung einfach nicht produktiv. Wozu hat Microsoft in das Modern Keyboard einen Fingerabdrucksensor eingebaut, wenn er nicht gleichzeitig als Power-Taster zum Starten der am Dock angeschlossenen Geräte geeignet ist?
    Ja, ich weiß, dass die Geräte per externer Tastatur aufwachen, wenn sie vorher in den Standby-Modus gefahren wurden. Aber im Standby-Modus verbrauchen sie einfach mehr Strom, so dass sie sich bei längeren Pausen dann doch wieder ausschalten.
Nach oben