Surface Laptop 3 und Surface Pro 7: Auslieferung der Vorbestellungen verzögert?

Surface Laptop 3 und Surface Pro 7: Auslieferung der Vorbestellungen verzögert?

Alle Jahre wieder: Vorbesteller eines neuen Geräts stehen ungeduldig am Fenster und warten auf’s Christkind in Form des Paketzustellers. Das haben gestern Viele getan, die sich das Surface Laptop 3 oder Surface Pro 7 vorbestellt haben. Für sie kam das Christkind im braunen Dress des UPS-Zustellers – oder eben nicht.

Nicht wenige Bestellungen haben sich offenbar verzögert, unter anderem auch meine eigene. Auf Reddit haben sich ein paar Betroffene versammelt, der Threadersteller will von UPS gar die Info erhalten haben, dass insgesamt 15.000 Vorbestellungen wegen eines Kommunikationsproblems mit Microsoft im Versandprozess hängen geblieben seien.

Laut Sendungsverfolgung soll mein Surface Laptop 3 nun heute ankommen. Wenn man nach der Definition eines Luxusproblems sucht, dann eignet sich das wohl ganz gut. Natürlich war ich enttäuscht, das Gerät nicht am Erscheinungstag in den Fingern zu haben, was bislang immer funktioniert hat, aber ich weiß auch, dass es ein bisschen lächerlich ist, daraus ein Drama zu machen.

Weil es nirgends sonst hin passt, muss ich an dieser Stelle noch eine kleine Anekdote zum Besten geben, die ich gestern mit dem Microsoft-Kundendienst erlebt habe: Vor ein paar Tagen klickte ich im Store herum, um verschiedene Konfigurationen von Surface-Geräten zu vergleichen. Dabei habe ich ein Modell in den Warenkorb gelegt, das geschah eher versehentlich.

Gestern nun rief mich der Kundendienst an und fragte, ob ich denn ein Problem gehabt hätte, die Bestellung abzuschließen. Ich verneinte das und erklärte, dass ich nur ein wenig herumgeklickt und anschließend vergessen hätte, das Produkt wieder aus dem Warenkorb zu löschen.

Daraufhin erklärte mir die Dame, dass ich auf einer Liste von Kunden stehen würde, die möglicherweise wegen des Bestellprozesses verärgert sind, und dass sie mir deshalb jetzt 50 Euro auf mein Microsoft-Konto gutschreiben könne. Ich hab nochmal kurz durch den Türspion geschaut, ob Guido Cantz schon im Treppenhaus wartet, aber da war niemand. Also willigte ich ein und die Gutschrift kam sofort.

Aber zurück zum Thema: Vorbesteller der neuen Geräte anwesend? Pünktlich angekommen oder ebenfalls verzögert?

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Respekt vor deiner Leistung die Verzögerung durchzustehen :).
    Den "50€ Anruf" hatte ich auch und ich vermute es geht um folgendes: Direkt nach Freischaltung der Vorbestellung konnte man den Bestellvorgang beim Pro X nicht abschließen (in DE). Hatte das Problem über Twitter angemerkt und war damit nicht alleine. Einen Tag später war das Problem gefixt. Nette Geste seitens MS!
    SP7 business am 5.10. vorbestellt - Versand am 21. - abgeholt bei UPS am 22. - alles gut :)
    Bei mir ist Surface Laptop 3 15" pünktlich um 13.00 Gester gekommen, war aber die falsche Konfiguration (Ryzen 5 anstelle von 7).
    Habe auch die 50. - CHF bekommen wegen der Pro X Bestellung, dachte aber es sei wegen dem Typcover mit und ohne Stiftmulde.
    Das Trade-In Programm ist nicht mal so schlecht. 600 für ein SurfacePro 6.
    Da sind andere Hersteller oft nicht so großzügig.
Nach oben