Surface Laptop 4: Microsoft detailliert Varianten und hilft bei der CPU-Auswahl

Surface Laptop 4: Microsoft detailliert Varianten und hilft bei der CPU-Auswahl

Zu Beginn dieser Woche hat Microsoft das Surface Laptop 4 offiziell vorgestellt, es ist ab dem 27. April auf dem deutschen Markt erhältlich. Vorbesteller erhalten als besonderes Bonbon noch die Surface Earbuds kostenlos dazu.

Während die Pressemeldung in erster Linie dafür da ist, schöne Bilder zu zeigen und die Spezifikationen aufzulisten, geht Microsoft abseits der Hochglanz-Produktseiten tiefer ins Detail. In Technische Details zum Surface Laptop 4 kann man nachlesen, welche Weiterentwicklungen im äußerlich unveränderten Surface Laptop 4 stecken, dazu gibt es dann auch noch ein Video zu sehen.

In einem Support-Dokument geht Microsoft hinsichtlich der verschiedenen Ausstattungsvarianten ins Detail und listet ausführlichere Informationen zu den verbauten CPUs auf. Während die Intel Core-CPUs der 11. Generation unverändert übernommen wurden, handelt es sich bei dem „AMD Ryzen Microsoft Surface Edition“ CPUs um leicht modifizierte Varianten mit einem zusätzlichen GPU-Kern.

Microsoft gibt in diesem Dokument auch Hilfestellung bei der Prozessor-Auswahl: Wer auf eine besonders lange Akkulaufzeit und hohe Multithreading-Leistung Wert legt, für den sind die AMD-Prozessoren erste Wahl.

Wenn dagegen eine bessere Single-Thread-Leistung wichtig ist und maximale RAM- und SSD-Kapazität benötigt, sollen die Kunden zu den Intel-Varianten greifen.

Letzteres ist allerdings kein Vorteil der Intel-CPUs, es handelt sich um eine rein produktpolitische Entscheidung von Microsoft, nur die Intel-Versionen des Surface Laptop 4 mit 32 GB RAM und 1 TB SSD anzubieten.

Artikel im Forum diskutieren (0)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben