Am Puls von Microsoft

Surface Pro X: Neues Modell ohne LTE, mit Windows 11 und 64 Bit-Emulation

Surface Pro X: Neues Modell ohne LTE, mit Windows 11 und 64 Bit-Emulation

Ein aktualisiertes Surface Pro X hat Microsoft heute nicht vorgestellt, mit einem neuen Modell ohne LTE-Modul wird jedoch eine neue Einstiegsvariante eingeführt. Außerdem eröffnet Windows 11 neue Möglichkeiten hinsichtlich der Software-Kompatibilität.

Mit Windows 11 werden nämlich auch klassische 64 Bit Applikationen per Emulation auf der ARM-Plattform unterstützt. Davon profitieren selbstverständlich alle Besitzer eines Surface Pro X, die das kostenlose Upgrade auf Windows 11 durchführen.

In der Ankündigung hebt Microsoft außerdem nochmals hervor, dass Office, Teams und diverse Drittanbieter-Programme wie Adobe Photoshop, Adobe Lightroom, Shapr 3D oder Zoom inzwischen in nativen Versionen für Windows on ARM zur Verfügung stehen.

Surface Pro X

Das neue Wi-Fi only Modell des Surface Pro X kommt Anfang 2022 auf den deutschen Markt, einen Preis hat Microsoft heute noch nicht mitgeteilt (in den USA kostet es 899 Dollar). Dieses Modell wird mit Windows 11 ausgeliefert, alle anderen Varianten ändern sich nicht, hier bleibt es also vorerst bei Windows 10, wobei das Upgrade auf Windows 11 wie gesagt kostenlos ist.

Der Vollständigkeit wegen nochmal die technischen Daten des Surface Pro X:

  • Display: 13 Zoll PixelSense Display, 2.880 x 1.920 Pixel (148 PPI), 3:2, Multi-Touch
  • CPU: Microsoft SQ1 oder SQ2
  • RAM: 8 oder 16 GB
  • Speicher: 128, 256 oder 512 GB SSD (wechselbar)
  • WiFi 5
  • Bluetooth 5.0
  • Kameras: 5 MP Frontkamera mit Windows Hello, 10 MP Kamera auf der Rückseite
  • Mikrofon: 2 Far Field Microfone
  • Dolby Audio Sound
  • Anschlüsse, 2x USB-C 3.2, 3,5mm Audio, Surface Connect
  • Betriebssystem: Windows 11 Home oder Pro
  • Netzteil: 60 Watt
  • Akkulaufzeit: bis zu 15 Stunden
  • Maße: 287 x 208 x 7.3 mm
  • Gewicht: 774 Gramm (ohne Tastatur)
  • verfügbare Farben: Schwarz, Platin

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel haben wir von Microsoft vorab unter Embargo erhalten.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige