Tipp: Aufgabenlisten in Microsoft To-Do mit beliebigem Emoji-Icon versehen

Tipp: Aufgabenlisten in Microsoft To-Do mit beliebigem Emoji-Icon versehen

Die Windows 10 App von Microsoft To-Do hat gerade ein Update erhalten, mit dem die Standard-Auswahl der List-Icons um zusätzliche Emojis erweitert wurde. Im Changelog haben die Entwickler einen Tipp erwähnt, den ich intensiv nutze und den ich eigentlich längst schon mal aufschreiben wollte, weil nicht alle Nutzer diesen Kniff kennen: Man kann jedes beliebige Emoji als Icon für eine Liste in To-Do verwenden. Ist zwar nur Eye Candy, aber das Auge isst ja bekanntlich mit.

Wenn man eine neue Liste in To-Do anlegt und auf die Emoji-Auswahl klickt, erscheint eine vordefinierte Auswahl.

Standard Emoji-Picker in To-Do

Sollte hier nicht das Passende dabei sein, schließt man die Auswahl und verwendet stattdessen als erstes Zeichen im Namen der Liste ein eigenes Emoji. Unter Windows geht das am schnellsten, indem man die Tastenkombination Windows+Punkt drückt, so öffnet man die Emoji-Auswahl (funktioniert natürlich überall, nicht nur in To-Do).

Jedes Emoji kann als List-Icon in To-Do verwendet werden

Das Ergebnis sieht dann beispielsweise so aus:

Aufgabenliste mit eigenem Emoji

Dieser „Trick“ funktioniert auf allen Plattformen – einfach ein Emoji als erstes Zeichen im Namen der Liste verwenden, so wird das daraus das Listen-Icon. Weil die Emojis ein Standard sind, synchronisiert sich das „eigene Icon“ auch über alle Geräte hinweg.

Microsoft To-Do: List, Task & Reminder
Microsoft To-Do: List, Task & Reminder
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. ?(gleich mal ausprobiert) Da wird man alt wie \\\'ne Kuh und lernt immer noch dazu... wo ist der Daumen??? WordPress hat ihn wohl durch das Fragezeichen ersetzt
    Cooler Tip. Vielen Dank.
    Als Umsteiger von Wunderlist vermisse ich die manuelle Sortierfunktion innerhalb einer Liste (Drag & Drop).
    Gibt es diese Möglichkeite wirklich nicht, oder habe ich Tomaten auf den Augen ? :-)
    Danke
    @Puddingpulver hallo und willkommen :hallo
    Ich habe das bei mir eben getestet, es funktioniert. Ich kann eine Aufgabe per Drag&Drop innerhalb der Liste an eine andere Position verschieben, das klappt unter Windows und auch unter Android. Da ich es parallel auf zwei Geräten probiert habe, konnte ich auch sehen, dass sich die Position nahezu in Echtzeit auf dem anderen Gerät synchronisiert.
    Ich weiß nun allerdings nicht, ob das schon länger geht oder ob das eine brandneu Funktion ist, ich nutze auf beiden Geräten die Beta. Unter Windows stehe ich aktuell bei Version 1.50.1902.9001
    @Martin.
    Vielen Dank. Ich habe mir das nochmals angeschaut. Tatsächlich. Es geht.
    Ich hatte in der Liste eine "Sortierung" eingestellt. Diese überschreibt und blockiert die manuelle Sortierung.
    Wieder etwas gelernt.
    Ich finde, Microsoft To-Do's braucht sich inzw. überhaupt nicht mehr hinter andern ToDo-Programmen zu verstecken.
    Habe ich selber auch total unterschätzt.
    Viele Grüße
    Aaaahh, hab den Tipp gerade getestet. Hat funktioniert, aber danach wurden alle anderen Listen gelöscht... Was soll denn der Scheiß??????
    @niclas ja, Du kannst Listen teilen, so lange sie keine Dateianhänge haben. Hast Du eine Liste geteilt, kannst Du keine Anhänge anfügen. Beides ist aber in Arbeit.
Nach oben