Am Puls von Microsoft

Tooltipp: Get WSUS Content .NET in Version 2.9.1 erschienen

Tooltipp: Get WSUS Content .NET in Version 2.9.1 erschienen

Es gibt viele Hilfsmittel und Programme, um Microsoft-Software abseits der „offiziellen Pfade“ aktuell zu halten. Enthusiasten und IT Pros bedienen sich dieser, um sich beispielsweise eigene Update-Pakete zu erstellen, die sie individuell an ihre Bedürfnisse anpassen. Ein beliebtes Tool aus diesem Bereich, Get WSUS Content .NET, ist jetzt in einer neuen Version erschienen.

Der Entwickler Peter Schirmer hat uns sein Programm vor einigen Jahren mal in einem Gastbeitrag näher gebracht, der zwar unter unserer zwischenzeitlichen Seiten-Umstellung gelitten hat (die Screenshots sind verloren gegangen), aber nach wie vor gut erklärt, worum es bei Get WSUS Content .NET get. Das Programm sucht nach Updates für Windows, Office, Visual Studio und lädt diese auf Wunsch für die Offline-Verwendung herunter.

Eher unerfahrene Nutzer greifen zum Express-Modus, im Experten-Modus bietet das Tool noch viele weitere Funktionen wie z.B. die Integration von Treibern und Updates in das Installations-Image.

Vor einigen Tagen wurde die Version 2.9.1 veröffentlicht.

Changelog der Version 2.9:

  • Neu: Unterstützung Windows 10 21H1, Windows 11, Windows Server 2016, Windows Server 2019 und Windows Server 2022
  • Neu: Setup.exe ruft GWC.exe für Setup auf
  • Neu: Eingliederung Hilfe in Aufgabenbaum
  • Neu: Anlegen und Verwalten von Favoriten
  • Neu: Erkennung und Auswahl von Windows Server 2019, Windows Server 2022 und Windows 11
  • Neu: Ermittelte Produkte auffrischen
  • Neu: Proportionale Anpassung der Fensterhöhe mit einem Skalierungsfaktor
  • Neu: Hybridsuche (Online- und anschließend Offlinesuche) für alle Bereiche (Suche, Download, Bereinigung, Bericht)
  • Neu: Der Hybridmodus ist jetzt Standard und wird über das Update automatisch gesetzt
  • Neu: WSUS: Ermitteln von Einträge nach Produkten (z. B. Windows 8 und Windows 8.1) und Produktgruppen (z. B. Windows und Visual Studio)
  • Neu: Komplettes Handbuch in englischer Sprache
  • Änderung: Setup wurde wegen Auswahl Skalierung um einen weiteren Schritt ergänzt (statt zwei jetzt drei)
  • Änderung: Bei der Installation auf Serversystemem werden die Pakete nicht mehr im Temp-Verzeichnis angelegt, sondern unter Appdata
  • Änderung: Deaktivierung automatische Offline-Suche bei Erkennung von Windows 10
  • Änderung: Hinweistext Offline-Suche auf ganz Windows 10 angepasst (und nicht mehr ausschließlich auf Windows 10 1709)
  • Änderung: WSUS: Überprüfung, ob numerischer bzw. alphanumerischer Wert eingeben wurde (KB Nummer bzw. UpdateID)

Update vom 3. März 2022: Version 2.91 ist verfügbar:

  • Bugfix: Bei von Microsoft fehlerhaft gelieferten Downloadadressen wurde nach einer Fehlermeldung nicht in den Ausgangsdialog zurückgesprungen
  • Bugfix: Bei den Windows Update Einstellungen wurden Benutzername und Kennwort für Netzwerkcomputer erwartet, obwohl es sich um den lokalen PC handelt

Ihr findet Get WSUS Content .NET in unserem Downloadbereich.

Weitere Informationen und Kontakt zum Entickler: Get WSUS Content .NET – Homepage

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige