Ubisoft startet Spiele-Flatrate Uplay+ mit all seinen Toptiteln

Ubisoft startet Spiele-Flatrate Uplay+ mit all seinen Toptiteln

Wie auf der E3 angekündigt und sogar auf den Tag genau pünktlich hat Ubisoft seine Spiele-Flatrate Uplay+ für den PC an den Start geschickt. Mit dem neuen Angebot geht man durchaus in die Vollen, von Anno über Assassin’s Creed, Far Cry und Tom Clancy bis Watch_Dogs wurden alle aktuellen Top-Titel aus dem Hause Ubisoft in den Katalog gepackt, der über 100 Titel enthält.

Auch neue Titel werden Uplay+ in Zukunft hinzugefügt, für die Abonnenten soll es sogar einen exklusiven Vorabzugang zu neuen Spielen geben. Beta-Versionen, Premium-Editionen und DLC-Pakete gehören ebenfalls zum Abo-Paket, welches 14,99 Euro pro Monat kostet. Zum Start bietet Ubisoft einen kostenlosen Probemonat an. Weitere Informationen sind auf der UPlay-Homepage zu finden.

Für sich genommen ist das Angebot von Ubisoft ganz sicher attraktiv, mit dem wachsenden Angebot an Spiele-Flatrates fragt man sich natürlich, wie viele man denn insgesamt abschließen soll? Noch ist das alles eine freiwillige Geschichte, aber diese Angebote werden von allen Anbietern gepusht und man wird nicht so wahnsinnig lange warten müssen, bis es bestimmte Inhalte exklusiv nur noch in den Abos gibt.

Uplay+ könnte auch zu einem spannenden Thema für Googles Streamingdienst Stadia werden. Es wurde bereits angekündigt, dass Uplay+ und Stadia im kommenden Jahr zusammenfinden sollen. Wie die Kombination dann aussieht, bleibt allerdings abzuwarten. Wenn das Eine im Anderen enthalten ist, könnte das richtig interessant werden, wenn man beide Abos für zusammen 25 Euro im Monat benötigt, wäre das aber weit weniger attraktiv.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Passend zum Thema hat Ubisoft übrigens auch angekündigt, zukünftige Spiele nur noch über UPlay und den Epic Store anzubieten. Angeblich wegen des "besseren Vertriebsmodells". Soll wohl heißen: Um den eigenen, und den Epic Store zu pushen.
    Sehr erfreulich ist, dass DLCs enthalten sind. Etwas das mich bei Game Pass und EA Access ziemlich nervt. Wenn das Abomodell das DLC-Modell beerdigt, wäre das nicht das schlechteste...
    Was ich für sehr problematisch empfinde ist, dass es manchmal Phasen gibt, da zocken einige /zocke ich einfach nicht!!! Blöd nur wenn man ein Jahr im voraus bezahlt hat und genau dann eine solche Phase Eintritt. Dann werden 8 Monate nicht gezockt.
    Über kurz oder lang wird man an einem Spotify für Spiele wohl nicht vorbeikommen... Wobei ich nicht glaube, dass hier 9.99€ ausreichen werden. Eher das doppelte und dann ist immernoch die Frage, ob die Studios sich wirklich an große Titel trauen werden.
    Abos von Games und Filmen sind eigentlich ja nicht schlecht
    Aber das X Verschiedene Abos gibt, ist nicht so gut^^ vorallem wenn man sich aus dem einen Abo nur da für 1 2 Sachen interressiert und beim anderen ebenfalls^^ Glaub wenn alle ihren eigenen Abo Dienst machen, wird eher Raubkopien wieder mehr fördern
    14,99€ finde ich nur für Ubisoft dann doch viel. Ok man kann es sich natürlich auch nur \'nen Monat holen und dann ordentlich zocken.
    Bei Amazon Prime kann man extra Channels hinzubuchen. Wäre das nicht ne Option?
    Ich hoffe der Game Pass wird durch die ganzen Abo Services nicht schlechter.
    Sehr erfreulich ist, dass DLCs enthalten sind. Etwas das mich bei Game Pass und EA Access ziemlich nervt. Wenn das Abomodell das DLC-Modell beerdigt, wäre das nicht das schlechteste...

    Da steht doch exclusive DLCs nicht inklusive.
    Da steht doch exclusive DLCs nicht inklusive.

    Der Satz von Martin ist wohl etwas verunglückt. Wenn du die Uplay+ Website checkst, wirst du sehen, dass DLCs im Angebot enthalten sind.
    "exklusive Premium-Editionen und DLC-Pakete gehören ebenfalls zum Abo-Paket"
    So steht's im Beitrag - ist das nicht eindeutig, dass exklusiv in diesem Fall nicht "ausgeschlossen" bedeutet? Wenn es irgendwo heißt "Exklusiv für Mitglieder" denkt ja auch niemand, dass es nur für Mitglieder nicht gilt. Aber so ist das halt mit der deutschen Sprache, in der "umfahren" das Gegenteil von "umfahren" ist.
    "exklusive Premium-Editionen und DLC-Pakete gehören ebenfalls zum Abo-Paket"
    So steht\\\'s im Beitrag - ist das nicht eindeutig, dass exklusiv in diesem Fall nicht "ausgeschlossen" bedeutet? Wenn es irgendwo heißt "Exklusiv für Mitglieder" denkt ja auch niemand, dass es nur für Mitglieder nicht gilt. Aber so ist das halt mit der deutschen Sprache, in der "umfahren" das Gegenteil von "umfahren" ist.

    Ok danke für die (genervte?) Richtigstellung. Sind die Premium Versionen und DLC Pakete denn tatsächlich exklusiv nur für Abonnenten und nicht in anderer Form auch zu erwerben? Das wäre natürlich ein gutes Lockmittel. Ähnlich wie Nintendo jetzt mit den SNES Controllern und Spielen für die Switch.
    Inzwischen wurde der Text auf der Ubisoft-Seite überarbeitet, nun steht da: "Uplay+ bietet Zugang zu verfügbaren Premium Editionen inklusive DLCs und Erweiterungen."
    Also man kriegt halt einfach alles, was da ist. Vorher klang das in der Tat so, als würde es exklusive Inhalte geben.
Nach oben