Verteilung der Desktop-Browser und Betriebssysteme im August 2019

Verteilung der Desktop-Browser und Betriebssysteme im August 2019

Der immer näher rückende Auslauf von Windows 7 bringt ordentlich Bewegung in die Statistik der Desktop-Systeme. In den letzten beiden Monaten hat Windows 10 mehr als 5 Prozentpunkte zugelegt, Windows 7 hat in fast gleichem Umfang Anteile verloren. Das kommt selbstverständlich nicht völlig überraschend, dass es aber jetzt so plötzlich passiert, mutet dennoch ein wenig seltsam an.

Mit dem erneut kräftigen Wachstum im August überspringt Windows 10 dann auch erstmals die magische 50-Prozent-Marke.

Betriebssystem-Statistik August 2019

Quelle: Netmarketshare

Auf und nieder, immer wieder: Nach kräftigen Verlusten im Juni und kräftigem Wachstum im Juli verliert Chrome im August wieder relativ deutlich, was der Google-Browser angesichts seiner erdrückenden Übermacht aber sicherlich verkraften kann.

Microsoft Edge erreicht mit 6,34 Prozent ein neues Allzeit-Hoch. Nach wie vor ist nicht so richtig klar, ob da auch der neue Chromium-Edge mit rein spielt. Vermutlich dürfte das allerdings gar keinen Unterschied machen, weil die Zahl der Edge-Insider überschaubar ist. Ich vermute, der Zuwachs wird durch das starke Wachstum von Windows 10 (siehe oben) ausgelöst.

Browser-Statistik August 2019

Quelle: Netmarketshare

Zum Schluss noch die Dr. Windows-Statistiken, die deshalb so interessant sind, weil sie von den „offiziellen“ Werten traditionell stark abweichen. So ganz vergleichbar sind die Prozentwerte aber auch deshalb nicht, weil wir in unserer eigenen Statistik auch Android und iOS mit berücksichtigen.

DrWindows-Statistik August 2019

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Interessant wird sein, wieviele der aktuell noch 30% Windows 7 User in den nächsten Monaten noch weniger werden.
    Bei den Dr. Windows Statistiken finde ich immer wieder interessant, wer diese > 1% der User sind, welche mit ein nicht mehr supporteten Betriebssystem im Internet unterwegs sind. Ich dachte, dass die User hier zumindest so technikaffin sind um sich die inzwischen großen Sicherheitsrisiken nicht auszusetzen.
    Wie immer dabei nicht vergessen, dass diese 30% weltweit die Massenmärkte China und Indien beinhaltet, in denen jede Menge Nutzer mit gecrackten Windows 7 Kopien unterwegs sind. in Europa und Amerika dürfte das sehr viel weniger sein. Und damit viel mehr Windows 10.
    pocki_c
    Bei den Dr. Windows Statistiken finde ich immer wieder interessant, wer diese > 1% der User sind, welche mit ein nicht mehr supporteten Betriebssystem im Internet unterwegs sind. Ich dachte, dass die User hier zumindest so technikaffin sind um sich die inzwischen großen Sicherheitsrisiken nicht auszusetzen.
    Technikaffin hat aber nicht unbedingt etwas mit Kompetenz in Sachen Technik zu tun. Die Anfragen nach XP-Isos im Forum bewegen sich seit einiger Zeit auf gleichbleibendem Niveau. Es wird zwar häufig beteuert, daß das Windows XP nur noch wegen der einen Software benötigt wird, aber ins Internet scheinen doch noch viele mit XP zu gehen. Hinzu kommt die Aluhut-Fraktion, die mit einer bewundernswerten Logik die modernen Microsoft-Systeme wegen Spionage ablehnt, aber die alten weiterverwendet. Gab und gibt es genug Kandidaten unter den Mitgliedern, von denen einige auch noch regelmäßig im Forum aktiv sind.
    Immerhin gibt es ein leichtes Plus beim Firefox. Apropos Firefox, ich konnte gestern meinen Augen nicht trauen, als das Addon DownThemAll in meinem FF wieder aufgetaucht ist. Ich hatte gar nicht mitbekommen, das die das Addon komplett überarbeitet haben!:D
    Die Frage wäre, ob denn die Statistiken hier auf der Seite Edge und Chromium Edge unterscheiden. Das wird leider nicht klar.
    Ich denke ja. Alle Seiten, die sowas anzeigen können, zeigen als User Agent des Chromium-Edge den Chrome an. Also wird der wohl beim Chrome mitgezählt, es sei denn, die Software, die da auf den Servern läuft, funktioniert anders, und liest nicht den User Agent aus. Aber... wie sollte die Software sowas sonst checken?
    Andererseits wird der Chromium-Edge selbst in der Dr. Windows Statistik einen so kleinen Anteil ausmachen, dass das kaum von Belang ist.
    Die Angabe von iOS und Android in den Dr.Windows Statistiken ist zwar "nett", aber macht im Grunde den Vergleich zu Netmarketshare zunichte... dort tauchen ja offensichtlich ausschließlich Desktop-OS auf.
    Wäre es da nicht sinniger Eure Statistiken dann auch auf Desktop zu beschränken, flankiert von welchen für mobile Systeme bzw. gerne auch wie bisher "alles"?
    @Martin ich kann dir sagen wie die edge beta registriert wird. als normaler chrome browser.
    hab auf meiner kleinen website nen mini-test eingebaut und da steht immer google chrome.
    und falls jemand schaun will was ich meine:
    masterimperator0.bplaced.com
    (ps: .com oder .net bin ich mir tatsächlich jedesmal wieder unsicher :) )
    Das kann gut sein. Aber letztlich spielt das keine Rolle, weil der Anteil des Chromium-Edge mit seinen paar Preview-Testern praktisch nicht messbar ist und somit auch die Statistik nicht verfälscht.
    Ist ja immer noch Beta/Developer Version. Sowas wird nie viel genutzt. Und, auch wenn die finale Version rauskommt, wird es schwer sein, die Leute, die jetzt Chrome oder Firefox nutzen zu überzeugen, in Zukunft den Edge zu verwenden. Microsoft wird da keinen leichten Stand haben. Meiner Erfahrung nach ist's immer ein kleiner "erlauchter" Kreis, der vor allem die Bordmittel verwendet, der da wechseln wird.
    @chakko
    Ich weiß nicht, worauf Netmarketshare zugreift, aber der User Agent ist es offenbar nicht. Zumindest werden Vivaldi und Opera richtig erkannt, obwohl bei ihnen der User Agent Chrome ausgewiesen wird.
    OK. Stimmt, wäre auch etwas doof, da wahrscheinlich 90% der Browser dann einen Chrome User-Agent ausspucken würden. ;) Selbst die ganzen Game-Client-Browser (Steam, UPlay, Origin) basieren ja auf dem Chromium.
    Sind die Besucher mittlerweile unter eine Million gefallen, oder wieso werden sie schon das zweite Mal nicht mehr erwähnt?
    chakko
    Ich denke ja. Alle Seiten, die sowas anzeigen können, zeigen als User Agent des Chromium-Edge den Chrome an. Also wird der wohl beim Chrome mitgezählt, es sei denn, die Software, die da auf den Servern läuft, funktioniert anders, und liest nicht den User Agent aus. Aber... wie sollte die Software sowas sonst checken?
    Anhand der dutzenden anderen Parameter, die ein Browser so ausspuckt, wenn er mit einer Website bzw. dem Server kommuniziert. Ein unveränderter User Agent ist aber je Browser so eindeutig, daß Netmarketshare und Statcounter alleine daraus Browser und Version problemlos ermitteln können. Egal ob da im String die Begriffe Firefox, Gecko AppleWebKit usw. zusätzlich auftauchen. Macht der Chrome übrigens nicht anders.
    Rhabarber
    Sind die Besucher mittlerweile unter eine Million gefallen, oder wieso werden sie schon das zweite Mal nicht mehr erwähnt?
    Wahrscheinlich sorgst ausgerechnet Du mit Deinen Beiträgen dafür, daß sich die Besucherzahl über der Million hält.
    Ich finds immer wieder lustig, wenn sich Trolle hier lauthals verabschieden, um kurz darauf mit neuem Namen wiederzukommen.
    Wir müssen halt doch gut sein :).
Nach oben