Vertikal ist Trumpf: Office-Homepage erhält neue Navigation

Vertikal ist Trumpf: Office-Homepage erhält neue Navigation

Vor einigen Wochen hat Microsoft die vertikale Tab-Leiste für den Edge-Browser vorgestellt. Dahinter scheint etwas mehr zu stecken als nur eine neue Browser-Funktion, offenbar hält man die vertikale Navigation bei Microsoft für grundsätzlich besser. Die Office-Homepage wird nämlich ebenfalls umgebaut.

Aktuell sieht die Office-Startseite im Web so aus wie auf dem nachfolgenden Screenshot. Über den Inhalten thront die Leiste mit den einzelnen Office-Komponenten sowie der Button zum Anlegen eines neuen Dokuments.

Office Homepage im alten Layout

Nach der Umstellung wandert diese Leiste komplett nach links und wird vertikal angeordnet, wie der folgende Screenshot aus der internen Vorabversion zeigt:

Office Homepage im neuen Layout

Ich muss sagen: Wie schon bei den vertikalen Tabs in Edge frage ich mich sofort, warum da nicht viel früher jemand drauf gekommen ist bzw. warum mich das alte Layout bisher nicht gestört hat, denn die neue Anordnung wirkt auf mich so viel logischer und aufgeräumter.

Der Rollout des neuen Designs soll im Juni starten und bis Ende Juli für alle Kunden abgeschlossen sein.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Der Rollout des neuen Designs soll im Juni starten und bis Ende Juli für alle Kunden abgeschlossen sein.

    Welche Kunden sind denn gemeint: Business, Consumer oder doch Beide?
    Eine offizielle Roadmap führt Microsoft nur für die Business-Version. Da die Plattformen aber in diesem Fall identisch sind, dürfte die Änderung auch bei Consumern ankommen.
    Technisch ist es kein Seiten- sondern ein Account-Update. Es gibt beide Versionen, und ein Kennzeichen an deinem Account legt fest, welche du siehst. Natürlich könnte man auch das mit einem "Big Bang" umstellen, mit einem gestaffelten Rollout hat man aber Möglichkeiten zu reagieren, wenn Probleme auftreten sollten.
    Kann man sich für "Unbedarfte" auch im neuen Layout neben den Icons auch die Applikationsnamen einblenden lassen?
    Weiß ich leider nicht. Könnte mir vorstellen, dass man das als Hover-Effekt realisiert, wenn man mit der Maus auf ein Icon zeigt.
    Die vertikale Ansicht gefällt mir auch. Ich würde mir auch wünschen, ich könnte in Office die Menüs an der Seite anzeigen lassen. Würde den breiten Monitor besser ausnutzen, da ich die meisten Dokumente ja hochkant bearbeite. Da bleibt viel Platz am Rand.
    Bei Open Office konnte man mal das Menü rechts anheften. Weiß nicht, ob das noch geht. Ist die einzige Funktion, die ich aus OO vermisse.
Nach oben