Am Puls von Microsoft

Vertrieb und Support des HP Elite x3: Weitere Infos und Klarstellung

Vertrieb und Support des HP Elite x3: Weitere Infos und Klarstellung

In die traurige Stille der Windows 10 Mobile-Welt platzte vor einigen Tagen die Meldung über das nahende Verkaufsende des HP Elite x3 sowie der Einstellung des Supports für das Gerät im Oktober 2018. Ich habe natürlich alle Meldungen dazu gelesen, mich aber auch und vor allem meiner eigenen Quellen bedient, um möglichst genaue Informationen zu bekommen. Einige dieser Infos bedürfen einer Korrektur, und für die zum Teil unkorrekte Darstellung muss ich mich entschuldigen. Wir alle machen diesen Job hier nach bestem Wissen und Gewissen, aber es ist sozusagen Berufsrisiko, dass mal etwas daneben geht. Arbeiten wir die Sache also nochmals auf – ergänzt um ein paar neue Details.

Angeblicher Verkaufsstopp zum 1. November

Der Meldung über einen bevorstehenden Verkaufsstopp hat HP offiziell widersprochen und verkündet, dass das Gerät bis zum Jahr 2019 vertrieben wird, das hatte ich in meinem Artikel auch entsprechend ergänzt. Weil dieses Statement von der PR-Stelle kam und ich auch die Hintergründe kenne (über die ich beim besten Willen hier nichts schreiben kann), habe ich das einfach mal so stehen lassen. Tatsache ist: Es gibt einen offiziellen, internen “End of Life”-Termin, das ist der Juli 2019. Davon wusste ich vor zwei Tagen noch nichts. Es ist allerdings recht wahrscheinlich, dass das HP Elite x3 schon deutlich früher aus dem freien Handel verschwindet. Kunden, mit denen HP an konkreten Projekten arbeitet, werden unabhängig davon weiterhin bedient, das Statement von HP bezieht sich genau darauf (ohne dass es explizit erwähnt wird). Die Information, dass es derzeit nur noch rund 2.000 Neugeräte gibt und eine Nachproduktion mindestens ungewiss sei, wurde mir von mehreren Seiten indes erneut bestätigt.

Ebenfalls erneut bestätigt wurde mir, dass es derzeit keine Pläne für einen Nachfolger gibt und auch die “kleine Version”, das Pro x3, eingestampft wurde.

Kein Support-Ende per Oktober 2018

Ebenfalls Gegenstand der Meldung war, dass HP den Support für das HP Elite x3 im Oktober 2018 einstellt. Quelle dieser Information war – da muss ich auch die Kollegen in Schutz nehmen – HP selbst. Die internen Unterlagen dazu waren missverständlich formuliert und ließen diesen Trugschluss zu. Das ist der Punkt, der für alle Besitzer eines HP Elite x3 (und möglicherweise auch anderer Windows 10 Mobile Smartphones) sogar eine vergleichsweise richtig gute Nachricht enthält: Es gibt Pläne für ein Leben von Windows 10 Mobile nach “feature2”, und die gehen sogar über Redstone 4 hinaus. Wir sprechen hier aber nicht von bahnbrechenden neuen Entwicklungen, aber zumindest davon, dass es noch weitere Updates geben könnte, was wiederum bedeutet, dass der “Support-Countdown” von 18 Monaten, den Microsoft für jedes Windows 10 Release ausgibt, wieder neu beginnt.

HP Workspace

Ich schrieb am Dienstag, dass HP künftig iPhones verkaufen und auf diesen auch seinen Service HP Workspace anbieten wird. Das wäre möglicherweise richtig gewesen, wenn es HP Workspace noch gäbe. Wie heute bekannt wurde, ist HP Workspace inzwischen aber begraben worden. Dass HP künftig als Reseller von Apple auftritt und deren Geräte vertreibt, ist allerdings wirklich korrekt, davon könnt ihr euch hier überzeugen.

Damit wäre dann hoffentlich alles geklärt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige