Am Puls von Microsoft

Victus: HP stellt Gaming-Laptop für unter 1000 Euro vor

Victus: HP stellt Gaming-Laptop für unter 1000 Euro vor

Gaming-Hardware von HP kannten wir bisher unter dem Namen „Omen“. Nun kommt eine weitere Marke hinzu: Mit „Victus“ will HP die Casual Gamer ansprechen und spieletaugliche und zugleich preisbewusste Laptops anbieten. Den Auftakt macht das Victus 16, das ab August zu Preisen ab 999 Euro an den Start gehen soll. Zur Auswahl stehen die Farben Mica Silver, Performance Blue und Ceramic White.

Angetrieben wird das Victus 16 in der Maximalausstattung von einem Intel Core i7-11800H oder einem AMD Ryzen 7 5800H, denen entweder eine Nvidia GeForce RTX 3060 mit 6 GB VRAM oder eine AMD Radeon RX 5500M zur Seite stehen. Bis zu 32 GB Ram und bis zu 1 TB SSD-Speicher werden je nach Konfiguration angeboten. Das 16,1 Zoll große, entspiegelte Display bietet eine Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel und arbeitet mit bis zu 165 Hz.

Die oben erwähnte Basisversion umfasst einen Intel Core i5-11400H, 8 GB RAM, 256 GB SSD und eine Nvidia MX350, das gehört dann in der Tat in den Bereich „Casual Gaming“, bei anspruchsvollen Spielen wird man damit schnell an Grenzen stoßen.

Der Omen Gaming Hub, mit dem unter anderem Undervolting und Übertaktung des Systems konfiguriert werden, wird auf den Geräten der Victus-Serie ebenfalls vorinstalliert sein.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige