Video: Die Woche im Rückspiegel 13/19: Windows 10 Frühlings Update im Anflug

Video: Die Woche im Rückspiegel 13/19: Windows 10 Frühlings Update im Anflug

Das Windows 10 Frühlings-Update steht vor der Tür und es könnte vielleicht sogar noch ein bisschen früher losgehen, als man das allgemein erwartet. In meiner nun mittlerweile schon vierten Ausgabe des Wochenrückblicks spreche ich außerdem über modulares Computing und die aktuelle Entwicklung auf dem Bildungsmarkt.

Dann gibt es noch ein paar kleinere News-Häppchen und zum Schluss möchte ich euch noch auf eine weitere geplante Neuerung einstimmen.

Viel Spaß beim Anschauen oder Anhören!

Startpositionen der einzelnen Themenblöcke:

  • Windows 10: Oktober Update Rollout, Frühlings Update ante Portas 1:00
  • modulares Computing: 04:40
  • Aktuelles aus dem Bildungsmarkt: 07:20
  • Dies und das: 09:45
  • Ausblick auf die kommende Woche: 12:45

Den Podcast gibt es nach wie vor leider nur bei Spotify, die Anmeldung bei iTunes ist durch einen Lapsus meinerseits im ersten Versuch gescheitert, sollte aber nun bald erledigt sein. Bei Deezer habe ich mich auch angemeldet, da läuft die Prüfung noch. Über ein Abonnement des RSS-Feed könnt ihr den Podcast aber in jedem Client eurer Wahl hören.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Das video war wie immer sehr interessant.
    Aber jetzt mal ne frage, ist das jetzt der Onecast Ersatz geworden, oder ist der Onecast noch nicht gestorben? Ist ja fast wie bei Microsoft mit ihrer Taktik zuerst hochgelobt, dann wird es vernachlässigt, und dann kommt nach langem rumraten und dementieren, das endgültige aus.
    :-) :D
    ... oder es kommt die nächste Folge. Der letzte OneCast war am 13. März und der nächste kommt am Mittwoch. Wir wollen uns Mühe geben, wieder regelmäßig am Start zu sein :)
    War das jetzt das erste dementie?
    Hahaha. Spaß bei Seite.
    Ihr macht das schon gut so, aber der einigermaßen "regelmäßige" Onecast, war schon irgendwie immer ein Höhepunkt im monat.
    Aber die Welt dreht sich auch weiter, wenn er etwas unregelmäßiger kommt.
    :D :D
    @Tom nein ganz sicher nicht. Niemand, der bei halbwegs klarem Verstand ist, nimmt diesen Begriff noch in den Mund.
    Die Headphones waren ja auch eine Überraschung, und es ist damit zu rechnen, dass aus der Surface-Ecke noch weitere Geräte kommen, die keine PCs sind.
    Für den Bereich Bildungsmarkt finde ich es etwas ungünstig, wenn Marktanteile aus der Vergangenheit gegenübergestellt werden da dies zu Missverständnissen führen kann.
    Es handelt sich immer noch um einen der wenigen Märkte in denen noch Wachstum zu verzeichnen ist. Sinnvoller ist es m.E. eher das Wachstum des einzelnen zu betrachten, denn selbst wenn der Marktanteil eins Unternehmens sinkt, kann dieses Unternehmen hier dennoch Wachstum verzeichnen.
    Interessanter wäre auch zu wissen, ob und wie sich das über den gesamten Bildungsmarkt verhält. Ob es Nischen gibt, bei denen ein Unternehmen/System besonders stark ist.
    Ich sehe in diesem Markt so viele spezielle Bereiche, das etwas zu einfach ist von einem Bildungsmarkt zu sprechen.
    Grundsätzlich richtig, aber trifft das nicht auf jeden Markt zu? "Den Consumermarkt" oder "Den Business-Sektor" gibt es ja ebenso wenig.
    Martin
    Grundsätzlich richtig, aber trifft das nicht auf jeden Markt zu?

    Da stimme ich dir erstmal zu Martin! Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, dass die Märkte eigentlich als gesättigt zu betrachten sind. Der Bildungsecktor jedoch ist noch ein Markt mit Wachstumspotenzial. Und da kann eine Aussage bsp: Hoschitosche hat zum Vorjahr 2% Markanteil eingebüßt und liegt jetzt bei 18%. Das ist jetzt erstmal ein Rückgang. Aber mal angenommen der Markt ist diesem einem Jahr um 30% gewachsen. Dann ist auch Hoschitosche gewachsen, aber eben langsamer als die Konkurrenz. Angenommen Hoschitosche ist "Marktführer" im Bereich Systeme für Forschung und Studium in Architektur und Engineering und die Konkurrenz wächst hauptsächlich im Bereich der allgemeinbildenden Schulen. Welche Aussagekraft hätte jetzt noch der Marktanteil im Bildungsbereich?
    Verstehst du? Grundschule ist nicht gleich Universität, Uni nicht gleich Uni. Mich persönlich würde interessieren in welchen Sektoren wer seinen Stärken am besten ausspielen kann. Das wirst du sicherlich nicht wissen aber es wäre doch wirklich mal interessant zu erfahren.
    ...was ich im Video nicht explizit erwähnt habe, sondern nur in der News dazu: Die aktuelle Statistik bezieht sich auf "K-12". Das ist zwar ein US-Begriff, steht aber stellvertretend für das Segment der allgemeinbildenden Schulen.
Nach oben