Video: Microsoft führt durch das Dashboard und die Features von Xbox Series X und S

Video: Microsoft führt durch das Dashboard und die Features von Xbox Series X und S

In genau zwei Wochen startet Microsofts neue Konsolengeneration, Xbox Series X und S machen sich auf den Weg zu den Vorbestellern bzw. warten im Einzelhandel auf Kundschaft. Passend dazu dreht Microsoft auch das Marketing noch ein bisschen lauter und füttert das Interesse an den neuen Konsolen weiter an.

Auf dem hauseigenen YouTube-Kanal hat man nun ein Video veröffentlicht, welches durch das Dashboard der neuen Konsolen führt und dabei auch viele Neuerungen streift, die mit Xbox Series X und S Einzug halten.

Das Dashboard ist in erster Linie vertraut und unterscheidet sich kaum von der aktuellen Generation, in den letzten Monaten hat es ja bereits einige Design-Anpassungen und einen neuen Store gegeben. Exklusiv für Series X und S sind die animierten Hintergründe, die das Dashboard ein wenig lebendiger wirken lassen.

Weitere Themen, die im Video gezeigt und besprochen werden, sind „Quick Resume“ für den schnellen Wechsel zwischen mehreren Games und die Abwärtskompatibilität, die Dank Auto HDR auch alten Spielen zu neuem Glanz verhilft.

Der neue Controller, der einige Anleihen beim Elite Controller genommen hat und der über einen Screenshot-Button verfügt, wird ebenso angerissen wie die ebenfalls neue mobile App, die zum Teilen der Screenshots verwendet werden kann und mit der die Einrichtung der neuen Konsole einfacher sein soll als je zuvor.

Die beiden Protagonisten im Video sprechen englisch, und sie tun es sehr schnell – Untertitel sind da durchaus hilfreich, auch wenn man die Sprache ansonsten gut versteht.

Artikel im Forum diskutieren (3)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben