Viele neue PDF-Funktionen für Microsoft Edge in Arbeit

Viele neue PDF-Funktionen für Microsoft Edge in Arbeit

Der neue Microsoft Edge auf Chromium-Basis ist bereits ein durchaus brauchbarer PDF-Reader geworden. Seit die Funktionen zum Annotieren und Markieren aus dem alten Edge hinzugekommen sind, ist er für mich grundsätzlich erste Wahl. Die Entwickler haben aber noch einige Punkte auf dem Zettel, die in den kommenden Monaten umgesetzt werden. In einem Blogpost geben sie einen Einblick in die Funktionen, an denen sie derzeit arbeiten:

Es beginnt mit „Smooth Scrolling“. Der sanfte Bildlauf aus dem alten Edge wandert bekanntermaßen in den Chromium-Unterbau, davon wird letztlich auch die PDF-Lesefunktion in Edge (und natürlich auch Google Chrome) profitieren.

Außerdem wird an der Unterstützung von Inhaltsverzeichnissen gearbeitet, damit man per Klick zu einer Kapitelmarke springen kann.

Das Hervorheben von Text soll vereinfacht werden. Bislang muss man dafür erst den Textmarker-Button klicken, künftig kann man den hervorzuhebenden Text einfach mit der Maus markieren (Derzeit ist der Textmarker in der Developer Vorschau enthalten).

Stark verbessert werden soll das Annotieren von Text, dabei ist auch davon die Rede, dass diese Notizen „mit der PDF-Datei reisen“, offensichtlich bekommen die Notizen also eine Cloud-Anbindung.

Auch der Barrierefreiheit will man sich widmen, unter anderem soll es ermöglicht werden, Formulare mit Hilfe eines Screen Readers auszufüllen.

Last but not least soll auch der Schutz von PDF-Dokumenten optimiert werden. Durch die Anbindung an Microsoft Information Protection können Firmen regeln, wer welche PDF-Dateien innerhalb des Unternehmens lesen bzw. bearbeiten darf.

Einen Terminplan, wann mit der Umsetzung der einzelnen Funktionen zu rechnen ist, gibt es nicht (oder zumindest nicht öffentlich).

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Mal ne ganz blöde Frage:
    Wo finde ich denn den Textmarker-Button?
    Ich finde nur allerhand Farben, die aber allesamt den Text übermalen.
    Gut finde ich, dass auch das Ausfüllen von PDF-Formularen funktioniert. Firefox Release, Beta und Nightly können es zum Beispiel immer noch nicht.
    Bist du sicher, dass mit dem „PDF-Datei reisen“ eine Cloudanbindung gemeint ist?
    Ich denke eher, dass die Annotierungen nicht geflatted werden, sondern auch woanders noch editiert werden können.
    Wenn der Browser bei Annotationen dann noch Windows Ink lernt (also eine flüssige Handschrift möglich ist, statt der aktuellen "eckig-kantigen" Schrift als Ergebnis der Maus-statt-Stift-Emulation) wäre ich super glücklich. Das ist derzeit mein einziges großes Manko am Edge.
    Ich würde es gut finden, wenn man den edge auch für die PDF-Transfer in onenote nutzen könnte. Dafür brauch ich immer noch den Adobe Reader
    Technikfan
    Bist du sicher, dass mit dem „PDF-Datei reisen“ eine Cloudanbindung gemeint ist?
    Ich denke eher, dass die Annotierungen nicht geflatted werden, sondern auch woanders noch editiert werden können.

    Das kann natürlich auch sein, stimmt.
    So lange Edge keine Vorschau für Miniaturansichten bietet bleibe ich in Sachen PDF beim X-Change Editor
    fvolk
    Wenn der Browser bei Annotationen dann noch Windows Ink lernt (also eine flüssige Handschrift möglich ist, statt der aktuellen "eckig-kantigen" Schrift als Ergebnis der Maus-statt-Stift-Emulation) wäre ich super glücklich. Das ist derzeit mein einziges großes Manko am Edge.

    Das wäre wirklich wichtig und stört mich momentan auch am meisten! Derzeit sind die Stiftfunktionen bei Weitem noch nicht auf dem Niveau des alten Edge mit vollem Ink Support.
    Vlt übersehe ich das ja immer aber Anhänge in PDF Dateien kann Edge immer noch nicht, oder? Ok Chrome kann es auch nicht und soweit ich bisher gesehen habe kann es wohl nur Adobe Software. Aber das ist etwas womit ich täglich arbeite und immer bekomme ich die Frage welche Anhänge ich meine. :(
    digitale Unterschrift wäre cool, ich weiß ist ein Premiumfeature, aber ich denke die zeit ist reif dafür, dass es zum Standard wird.
Nach oben