Am Puls von Microsoft

Virtualisierungssoftware: VMWare Workstation Pro und Fusion Pro für private Nutzung kostenlos

Virtualisierungssoftware: VMWare Workstation Pro und Fusion Pro für private Nutzung kostenlos

Wenn eine Firma von einer anderen geschluckt wird, sorgt das bei den Kunden meist für Verunsicherung. So war das auch im vergangenen Jahr, als VMWare von Broadcom übernommen wurde. Für Privatkunden hält die neue Lizenzpolitik allerdings gute Nachrichten bereit: Sowohl VMWare Workstation als auch VMWare Fusion Pro können fortan für private Zwecke kostenlos genutzt werden.

Wer unter Windows, Linux oder macOS virtuelle Maschinen betreiben und dafür kein Geld ausgeben möchte, hat jetzt also eine weitere interessante Alternative an der Hand.

Der Schritt kommt durchaus überraschend. Nachdem vor einigen Monaten die kostenlose Virtualisierungslösung ESXi eingestellt wurde, hatte man vermutet, dass Broadcom die Nutzer von VMWare “auspressen” möchte, um auf diesem Weg das investierte Geld wieder reinzuholen.

Für die Geschäftskunden werden die Befürchtungen allerdings Realität: Der Einmalkauf von VMWare Workstation Pro und Fusion Pro wird künftig nicht mehr möglich sein, stattdessen müssen die Programme im Rahmen eines jährlichen Abonnements lizenziert werden.

Die bisher schon kostenlosen Programme VMware Workstation Player und Fusion Player werden im Rahmen der neuen Lizenzierung eingestellt. Privatnutzer können aber wie erwähnt kostenlos auf die jeweiligen Pro-Versionen umsteigen.

Weitere Informationen und Download: VMware Fusion Pro: Now Available Free for Personal Use – VMware Fusion Blog

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige