Am Puls von Microsoft

Visual Studio 2019: Microsoft veröffentlicht Version 16.11 mit letzten Neuerungen

Visual Studio 2019: Microsoft veröffentlicht Version 16.11 mit letzten Neuerungen

Microsoft hat am gestrigen Abend mit Version 16.11 das finale Funktionsupdate für seine aktuelle Entwicklungsumgebung Visual Studio 2019 veröffentlicht, ehe im späteren Herbst mit Visual Studio 2022 der Nachfolger erscheinen wird. Das Update bringt nur noch wenige neue Funktionen, dafür gibt es aber im Detail noch ein paar Verbesserungen.

In der neuen Version hat Microsoft das Hilfe-Menü überarbeitet. Neben wichtigen Links zu Visual Studio wie der aktuellen Roadmap und den Release Notes wurde hier auch eine bessere Übersicht über laufende Subscriptions integriert. Für Entwickler wurden bei C++ die LLVM-Tools sowie Clang-cl auf Version 12.0 aktualisiert, während .NET-Entwickler mit .NET Hot Reload noch eine weitere neue Funktion bekommen. Alle weiteren Verbesserungen betreffen das Git-Tooling, wo unter anderem eine neue Funktion für mehr Informationen zum jeweiligen Repository implementiert wurde, sobald man über den Namen hovert. Weitere Neuerungen gibt es abseits der üblichen Bugfixes ansonsten nicht.

Nähere Informationen zum aktuellen Release findet ihr wie immer in den offiziellen Release Notes. Der Nachfolger Visual Studio 2022 dürfte dann zusammen mit .NET 6 Anfang November in der stabilen Version 17.0 für alle Entwickler freigegeben werden.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige