Visual Studio 2019: Microsoft veröffentlicht Version 16.7 mit zahlreichen Verbesserungen

Visual Studio 2019: Microsoft veröffentlicht Version 16.7 mit zahlreichen Verbesserungen

Am gestrigen Abend hat Microsoft mit Version 16.7 das nächste größere Update für seine aktuelle Entwicklungsumgebung Visual Studio 2019 freigegeben. Die neue Version bringt dabei nicht nur zahlreiche neue Funktionen und Bugfixes mit, sondern ist gleichzeitig auch die neue Servicing Baseline für Nutzer von Visual Studio Professional und Enterprise, die eine längere Unterstützung wünschen. Der Vorgänger wird mit Version 16.4 derweil noch bis Oktober 2021 mit weiteren Bugfixes und Sicherheitsupdates versorgt.

Mit der neuen Version haben die Entwickler die Möglichkeiten bei C++ deutlich ausgebaut. Mit Ninja kann nun ein neues Build-System genutzt werden, außerdem wurden verschiedene Features der neuen C++20 Standardbibliothek implementiert. Im Connection Manager können SSH-Verbindungen nun bearbeitet und als Standard gesetzt werden. Zu den weiteren Verbesserungen für C++ Entwickler gehören zudem eine breitere Unterstützung von Linux-Distributionen und Shells, die Unterstützung für das Debuggen von CMake-Remoteanwendungen mit gdbserver, verschiedene Verbesserungen bei IntelliSense und weitere Neuerungen.

Auch .NET-Entwickler profitieren von zahlreichen Verbesserungen. Neben verschiedenen Verbesserungen der Produktivität stehen nun auch der neue experimentelle Razor-Editor sowie der neue Windows Forms Designer für .NET Core zur Verfügung. Der Profiler bekam ein neues .NET Performance Counters Tool spendiert, während weitere Verbesserungen auch bei Xamarin und den XAML Tools integriert wurden. So wurde bei Xamarin unter anderem die Xamarin.Forms Template Selection komplett überarbeitet, während XAML-Entwickler von Verbesserungen beim Designer und dem Code Editor profitieren.

Daneben wurden weitere Verbesserungen umgesetzt. Entwickler von JavaScript und TypeScript profitieren von einer besseren Unterstützung von Visual Studio Live Share, während auch verschiedene Neuerungen bei der Arbeit mit Playlists, Kubernetes und dem Test Explorer umgesetzt wurden. Außerdem schickt Microsoft mit dieser Version die runderneuerte Git-Integration in die Preview. Nähere Informationen stellt das Team dazu in einem entsprechenden Blogpost zur Verfügung.

Version 16.7 von Visual Studio 2019 steht ab sofort zur Verfügung, daneben wurde auch die erste Preview der kommenden Version 16.8 veröffentlicht. Nähere Informationen zur aktuellen Version findet ihr wie immer in den Release Notes.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben