Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.53 für Windows, Mac und Linux

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.53 für Windows, Mac und Linux

Microsoft hat mit Visual Studio Code 1.53 das erste Funktionsupdate des neuen Jahres veröffentlicht. Die neue Version bringt einige visuelle Verbesserungen in der Workbench, sodass neben neuen Icons auch die Tabs weiter verbessert wurden. Zum einen gibt es neue Einstellungen für die Darstellung von Tab Decorations, zum anderen können Tabs nun auch gewrapt werden, anstatt eine entsprechende Scrollbar zu zeigen. Neu sind zudem unter anderem verschiedene Performance- und Funktionsverbesserungen für Emmet, mehr Einstellungen bei der Suche und ein neuer Bestätigungsdialog, wenn VS Code geschlossen wird und im Hintergrund noch Prozesse aktiv sind.

Das integrierte Terminal wurde um eine bessere Unterstützung der aktuellen PowerShell 7.x erweitert und verfügt nun über eine neue Flow Control, die die Verbindung zwischen den Prozessen im Terminal und dem Frontend schützt und bei Bedarf eingreift. Sprachlich wurde dagegen nur eine Verbesserung für Markdown implementiert, wonach sich die Markdown Preview nun automatisch aktualisiert, wenn ein eingebettetes Bild auf dem Datenträger verändert wurde. Weitere Neuerungen gab es zudem beim Editor, dem (JavaScript-)Debugger, den Notebooks sowie bei Git im Rahmen der Versionskontrolle.

Visual Studio Code 1.53 steht ab sofort als Download bereit. Nähere Informationen, was sich sonst noch so getan hat, findet ihr wie immer in den offiziellen Release Notes.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben