Am Puls von Microsoft

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.57 für Windows, Mac und Linux

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.57 für Windows, Mac und Linux

Microsoft hat Version 1.57 von Visual Studio Code vorgelegt und bringt diesmal vor allem in der Workbench sehr viele Neuerungen mit, die die Arbeit und den Einstieg mit dem Code-Editor vereinfachen sollen. So wurde unter anderem die Getting started-Experience für den erstmaligen Einsatz von Visual Studio Code grundlegend erneuert, außerdem gibt es neue Icons für die Touch Bar unter macOS sowie ein einfaches Kontextmenü für WebViews, mit dem das Ausschneiden, Kopieren und Einfügen ermöglicht wird.

Mit Workspace Trust fließt eine neue Funktion in die Workbench ein, die mehr Sicherheit im Umgang mit Repositories bringen soll und hierfür unter anderem auch einen eingeschränkten Modus zur Verfügung stellt. Die neue Version bringt zudem einige zusätzliche Anpassungsmöglichkeiten für die Layouts von Notebooks und verbessert das Drag & Drop zwischen verschiedenen Fenstern. Im Editor wurde eine neue Suggestion Preview eingeführt und als deprecated deklarierte Vorschläge können nun über eine neue Einstellung ausgeblendet werden.

Sprachlich liefert Visual Studio Code TypeScript nun in Version 4.3.2 aus. Daneben wurde die Unterstützung für JavaScript und TypeScript neben den üblichen Verbesserungen am Debugger um einige kleinere Elemente wie die Unterstützung von JSDoc @link erweitert. Das integrierte Terminal unterstützt nun natives Line Wrapping unter Windows und bekam einige Erweiterungen bei den Profilen und dem Starten in einer leeren Umgebung spendiert. Die Terminal Tabs und der Title Sequence Support wurden außerdem als stabil deklariert. Weitere Verbesserungen gab es zudem noch bei den Tasks und dem Debugger.

Visual Studio 1.57 steht ab sofort als Update und zum Download bereit. Nähere Informationen zu dem, was sich ansonsten noch so getan hat, findet ihr wie immer in den Release Notes.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige