Am Puls von Microsoft

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.59 für Windows, Mac und Linux

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.59 für Windows, Mac und Linux

Microsoft hat Visual Studio Code 1.59 für Windows, Mac und Linux veröffentlicht. Das neue Update legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Workbench und das integrierte Terminal, aber auch für den Editor und den Debugger gibt es ein paar Neuerungen. Die Testing-APIs, mit den nativer Support für das Ausführen von Tests in Visual Studio Code implementiert werden soll, wurden mit einem ersten Satz derweil finalisiert und sind nun verfügbar.

Die Darstellung von Erweiterungen und den dazu verfügbaren Informationen in der Workbench wurden mit dieser Version überarbeitet. Die Ansicht der Erweiterungsspalte wurde verbessert, wenn sie in der Größe verändert wird, und über eine neue Hover-Ansicht sowie auf den grundsätzlichen Seiten der Erweiterungen gibt es nun mehr Informationen. Der Settings-Editor unterstützt nun Validation an Objekten, die Notebooks bekamen diverse Verbesserungen am Layout spendiert und die Syntax zur Themenanpassung wurde erweitert. Zudem bietet Visual Studio Code nun grundlegenden Support für Jupyter Notebooks und das Öffnen von .ipynb-Dateien, für erweiterte Funktionen wird aber auch weiterhin die zugehörige Extension benötigt.

Das integrierte Terminal unterstützt nun Drag & Drop von Terminals über verschiedene Fenster hinweg und Profile, die durch Erweiterungen hinzugefügt wurden, können nun als Standardprofil gesetzt werden. Zudem gibt es neue Attribute zum Unterstreichen und Durchstreichen von Wörtern und ein neues Terminal kann in der Workbench nun auch neben dem aktiven Editor erstellt werden. Im Debugger wurde der Dropdown-Button, der mit Version 1.54 im Februar eingeführt wurde, basierend auf eingegangenem Feedback funktionell erweitert, während der Editor unter anderem eine verbesserte Navigation bei Folding Regions sowie verbesserte Inlay Hints sowie Inline Suggestions spendiert bekam.

Visual Studio Code 1.59 steht ab sofort zum Download oder als Update bereit. Nähere Informationen zu den sonstigen Neuerungen findet ihr wie immer in den aktuellen Release Notes.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige