Am Puls von Microsoft

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.72 für Windows, Mac und Linux

Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Version 1.72 für Windows, Mac und Linux

Microsoft hat Version 1.72 von Visual Studio Code veröffentlicht. Das Update bringt mehr Anpassbarkeit in die Workbench und verbessert das Verhalten im Editor beim Autoscrolling und Hovern. Sprachlich wurde vor allem bei Markdown nachgelegt, während es an anderen Stellen diesmal größere Verbesserungen gab.

Viele Überarbeitungen gab es bei den Extensions. Diese können nun anders sortiert werden, außerdem werden neue Updates am Beginn der Liste angezeigt und es gibt eine neue Übersicht über Updates der letzten Woche. Neu ist auch, dass Updates ignoriert werden können. Die Suchergebnisse in der Suche können jetzt als Baumansicht dargestellt werden, während die Versionskontrolle unter anderem um die Unterstützung für Nested Git Repositories sowie SSH Keys mit einer Passphrase ergänzt wurde.

Zu den weiteren Verbesserungen in der Workbench gehören weitere Arbeiten am neuen Merge-Editor. Neu ist außerdem eine erste Unterstützung für Previews zusätzlicher Audio- und Videoformate. Dazu gehören WAV, MP3, OGG, FLAC, H.264 und VP8. Die Kontrollwerkzeuge für die Suche in der Baumansicht wurden zudem weiter aufgebohrt. Das integrierte Terminal unterstützt jetzt die Audioglocke und bringt weitere Verbesserungen bei der Shell-Integration mit. Auch Hyperlinks werden nun besser unterstützt.

Das ist nur eine kleine Auswahl der Neuerungen in dieser Version. Was sich insgesamt getan hat, könnt ihr wie immer in den aktuellen Release Notes nochmal nachlesen.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige