Am Puls von Microsoft

Von der Xbox inspirierte VR-Brille: Meta setzt auf die Sehnsüchte der Gamer

Von der Xbox inspirierte VR-Brille: Meta setzt auf die Sehnsüchte der Gamer

Der Traum von einer VR-Brille für die Xbox wird sich für die Fans dieser Technologie weiterhin nicht erfüllen. Der Facebook-Mutterkonzern Meta will diese Zielgruppe allerdings mit einer Sonderedition für sich gewinnen.

Die eigentliche Ankündigung ist, dass Meta das Betriebssystem seiner VR-Brillen Meta Quest künftig für andere Hersteller freigibt, die ihrerseits Headsets entwickeln, um diese mit dem “Meta Horizon OS” auszustatten und unters Volk zu bringen. Mit Asus und Lenovo stellt man auch gleich die ersten Hardware-Partner vor.

Gemeinsam mit Microsoft hat man sich etwas ganz Spezielles ausgedacht: Beide Unternehmen wollen für eine limitierte Sonderauflage der Meta Quest kooperieren, die “von der Xbox inspiriert” ist. Das Bild (siehe oben), das man als Teaser verwendet, ist zwar ausdrücklich keine Vorschau auf das finale Produkt, aber man hat schon mal einen Farbtupfer im typischen Xbox-Grün gesetzt.

Ob dieses Sondermodell nur optische Anleihen am Xbox-Design nimmt oder ob man sich auch spezielle Features dafür ausdenkt, bleibt vorerst offen. Microsoft unterstützt die Meta Quest softwareseitig intensiv, im vergangenen Jahr hat man die Office-Anwendungen und auch das Xbox Cloud Gaming auf die Plattform gebracht, wobei beides herzlich wenig mit virtueller Realität zu tun hat.

Ich halte den Strategiewechsel bei Meta für eine Idee, die aus der Not geboren wurde. Wie groß die Hoffnungen waren, die man in das Metaversum gesteckt hat, sieht man schon daran, dass man sich danach benannt hat. Die große Revolution ist aber ausgeblieben und jetzt geht es darum, dieses Geschäft auf eine halbwegs solide Basis zu stellen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige