Am Puls von Microsoft

Von Einsteiger bis Profi: HP erneuert sein All-in-One Lineup

Von Einsteiger bis Profi: HP erneuert sein All-in-One Lineup

Im Herbst schickt HP gleich mehrere neue All-in-One PCs mit Windows 11 an den Start und deckt damit eine große Bandbreite ab, vom einfachen Gerät für weniger als 500 Euro bis zur professionellen Studio-Lösung.

Der neue HP All-in-One Desktop PC startet im November zu Preisen ab 499 Euro, er ist entweder in 24 oder 27 Zoll zu haben.

Beide Modelle verfügen über FullHD-Auflösung, außerdem hat man die Wahl zwischen verschiedenen AMD- und Intel-CPUs, denen 8 oder 16 GB RAM zur Seite stehen. Dazu gibt es entweder SSDs in verschiedenen Größen oder eine klassische HDD mit bis zu 1 TB Speicherplatz.

Via HDMI kann ein zusätzlicher Bildschirm angesteuert werden, außerdem gibt es 4 USB-A Anschlüsse sowie Ethernet und Bluetooth, jedoch kein USB-C. Die im folgenden Bild zu sehende 1080p-Webcam lässt sich im Gehäuse versenken, wenn sie nicht benötigt wird.

HP AIO 27

Eine Klasse höher geht es mit dem HP Pavilion All-in-One, der ebenfalls in 24 und 27 Zoll zu haben ist. Auch hier beträgt die Auflösung FullHD, das Panel ist allerdings hochwertiger und entspiegelt. Markstart ist ebenfalls im November und die Preise starten bei 799 Euro.

Auch bei diesem Modell gibt es verschiedene RAM- und SSD/HDD-Optionen, als CPU kommt ein AMD Ryzen 7 5700U zum Einsatz. Dazu kommt ein Soundmodul von Bang und Olufsen, 4xUSB-A, 1xUSB-C, 3,5mm Klinke sowie WiFi 6 und Bluetooth.

Die integrierte Kamera bietet eine Auflösung von 5MP und lässt sich ebenfalls im Gehäuse versenken.

HP Pavilion AIO 27

Das Flaggschiff im akuellen AiO-Lineup ist der HP Envy 34 All-in-One. Wie es der Name schon vermuten lässt, verfügt dieser über einen 34 Zoll Bildschirm (höhenverstellbar) mit einer Auflösung von stattlichen 5.120 x 2.160 Pixel (21:9) und einer maximalen Helligkeit von 500 nits.

Auch hier gibt es wieder verschiedene Optionen, was CPU, RAM, SSD und Grafik betrifft. Das Topmodell wartet mit einem Intel Core i9, GeForce RTX 3080 und bis zu 128 GB Arbeitsspeicher auf.

Der Sound kommt von Bang und Olufsen, außerdem verfügt der HP Envy 34 AiO über zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, unter anderem 2xThunderbolt 4.

Die mitgelieferte 16 MP-Kamera haftet magnetisch ringsherum am Gehäuse, kann also an jeder beliebigen Position angebracht oder komplett entfernt werden.

Der Standfuß dient gleichzeitig als Qi-Ladestation z.B. für Smartphones, Earbuds oder Smartwatches.

Der HP Envy 34 AiO wird im November auf den Markt kommen und kostet ab 2.499 Euro.

HP Envy 34 AIO

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel haben wir von HP vorab unter Embargo erhalten.

 

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige