Am Puls von Microsoft

WebView2: Microsoft kündigt zahlreiche Verbesserungen für die Runtime an

WebView2: Microsoft kündigt zahlreiche Verbesserungen für die Runtime an

Es tut sich etwas bei der auf Microsoft Edge Chromium basierenden WebView2-Runtime, welche für zahlreiche Entwickler von Anwendungen auf Basis von C++ und .NET zur Verfügung steht und die Darstellung von Netzinhalten in den Apps erlaubt. Microsoft hat in einem neuen Blogpost zahlreiche Verbesserungen angekündigt, bei denen unter anderem auch Entwickler von klassischen Universal Apps, wie wir sie aus den Anfangszeiten von Windows 10 kennen, zum Zug kommen.

So haben die Entwickler die Runtime nun auch für WinUI 2.x zurückportiert und diese zudem in das neue Windows App SDK integriert. Beides geht aktuell in die Public Preview. Zudem wurde am Deployment der Runtime gearbeitet. Im kommenden Windows 11 wird sie fest integriert sein, außerdem soll die Auslieferung im bevorzugten Evergreen Distribution Mode künftig einfacher werden.

Für .NET-Entwickler schickt das Team mit der WebView 2 CDP Helper Extension zudem eine neue Erweiterung in die Preview. Damit können diese die als Chrome DevTools Protocol bekannte Sammlung von Open Source-APIs nun auch in ihren Anwendungen verwenden.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige