Am Puls von Microsoft

WhatsApp: Entwickler schicken runderneuerte UWP-App in die Betaphase

WhatsApp: Entwickler schicken runderneuerte UWP-App in die Betaphase

Das Unternehmen Meta (ehem. Facebook) arbeitet schon seit einiger Zeit daran, die technische Basis seiner Apps unter Windows zu erneuern. Zunächst wurde der Facebook Messenger auf Basis von React Native neu gestaltet, ehe für Facebook und Instagram neue Progressive Web Apps in den Microsoft Store kamen. Nach langer Entwicklungszeit ist nun auch WhatsApp an der Reihe, die mit der neuen App den Wechsel von Electron zu einer nativen UWP-App vollziehen.

Die neue App wurde zunächst von den Kollegen von Aggiornamenti Lumia entdeckt und auf Twitter geteilt. Mittlerweile kann die Neuentwicklung auch über den Microsoft Store als Beta heruntergeladen werden, sofern man mindestens Windows 10 in Version 1903 (Build 18362.x) oder höher verwendet. Die neue Version unterstützt zudem die neue Multi-Device-Funktion, sodass man neben der deutlich besseren Performance auch weitere Vorteile genießen wird.

Die Entwickler haben sich noch nicht dazu geäußert, ob die UWP-App mittelfristig auch die Electron-Version ersetzen wird, aber man darf wohl davon ausgehen. Immerhin tut sich auch bei macOS etwas, denn hier wird eine neue App auf Basis von macOS Catalyst portiert und für die Nutzung auf dem Desktop dort angepasst werden. Den Link zur neuen Betaversion findet ihr unter dem Beitrag.

WhatsApp Beta
WhatsApp Beta
Entwickler: ‪WhatsApp Inc.‬
Preis: Kostenlos

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige